Großbritannien verweigert für Julian Assange medizinische Untersuchung im Krankenhaus

15.10.2015 - Berlin - Sabine Bock

Großbritannien verweigert für Julian Assange medizinische Untersuchung im Krankenhaus

In einer Pressekonferenz am 14. Oktober 2015 gab der Ecuadorianische Außenminister, Ricardo Patino, aus einem Brief von Julian Assange an die Ärzte in Großbritannien bekannt, dass unbedingt eine ärztliche Untersuchung bei ihm durchgeführt werden muss.

In dem Brief steht, dass er unter konstanten und starken Schmerzen leidet, und diese ständig wachsen und seit Juni 2015 immer schlimmer geworden sind. Der Arzt in der Ecuadorianischen Botschaft in London erklärte, dass unbedingt eine MRT-Untersuchung durchgeführt werden muss. Diese kann aber nur in einem Krankenhaus durchgeführt werden.

Die Ursache der Krankheit ist unbekannt. Es gab keinen Sturz oder Verletzungen. Die Ursache der Erkrankung kann nur mit einem medizinischen Gerät aus einer Krankenhauseinrichtung diagnostiziert werden. Dieses kann aber wegen der Größe und des Gewichtes nicht in die Botschaft gebracht werden.

Das Außenministerium von Ecuador schrieb, am 30. September 2015, einen Antrag an das Vereinigte Königreich Großbritannien diesen Krankhausaufenthalt zu genehmigen, da Herr Assange unbedingt ins Krankenhaus gebracht werden muss. Ecuador ist bereit, bestimmte Bedingungen zu vereinbaren: „Sie können das Auto mit 10.000 Polizisten bewachen, wenn sie wollen. Die sichere Durchfahrt ins Krankhaus würde nur für ein paar Stunden andauern, damit Herr Assange medizinisch untersucht werden könne, um die Ursache für seine Erkrankung zu diagnostizieren.“

Das Vereinigte Königreich Großbritannien antwortete am 12. Oktober, dass es die sichere Durchfahrt für Julian Assange in ein Krankenhaus für medizinische Tests nicht zulassen werde. Der Ecuadorianische Außenminister sagte daraufhin, „dass auch in Zeiten von Kriegen und Konflikten ein sicheres Geleit aus humanitären Gründen zugelassen werden müsse, um sicherzustellen, dass die schwer erkrankte Person medizinisch versorgt werden kann.“ Die medizinische Versorgung von Herrn Assange ist ein Menschenrecht, an das sich auch Großbritannien zu halten hat!

Seit dem 19.06.2012 befindet er sich in der Ecuadorianischen Botschaft in Großbritannien und wurde als Flüchtling von der Regierung Ecuadors anerkannt.

Weitere Informationen hier.

Kategorien: International, Internationale Angelegenheiten, Menschenrechte
Tags: , , , ,

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


video 10 Jahre Pressenza

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.