Geschichte

Völkerschauen: Rassismus als Spektakel

Noch bis ins 20. Jahrhundert präsentierten sogenannte Völkerschauen Menschen als exotische Objekte. Zwei Ausstellungen beleuchten die grausame Kolonialgeschichte. Irgendwo hinten im weitläufigen Park des Brüsselers Vororts Tervuren waren sie untergebracht – eingepfercht wie in einem Streichelzoo: 267 Frauen und Männer aus…

Candomblé, geboren aus afrikanischen Glaubensriten und Unterdrückung

In mehr als drei Jahrhunderten wurden fast zwölf Millionen Menschen als Sklav*innen von Afrika nach Amerika gebracht. Neben der Arbeitskraft brachten die verschleppten Menschen auch ihre Traditionen, ihre Kultur und ihre Religionen mit. Viele Versklavte waren Yoruba aus Gebieten des…

Auch die Wikinger sind nicht das, was sie mal waren

Was wir «Wikinger» nennen, ist keine Ethnie, sondern eine äusserst diverse, kosmopolitische Gemeinschaft, zeigen Genomanalysen. Daniela Gschweng für die Online-Zeitung INFOsperber Wikinger waren grosse, breitschultrige, blonde Männer, die ungefähr zum Ende des ersten Jahrtausends die Küsten Europas unsicher machten, so…

»Er war ein Mörder in Robe«

Der Volksgerichtshof gehört zu den düstersten Kapitel der deutschen Rechtsgeschichte. Kein nationalsozialistisches Gericht fällte mehr Todesurteile. Roland Freisler, Präsident des Terror-Tribunals, fällte allein über 2.600 Todesurteile. Helmut Ortner hat darüber ein Buch geschrieben. Ein Gespräch mit dem Autor. In Ihrem…

„Auf das Leben!“ – Flagge zeigen gegen Antisemitismus

1700 gehisste Flaggen erinnern seit diesem Samstag an 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. Wegen der Pandemie wird das Festjahr bis Sommer 2022 verlängert. „Auf das Leben!“ (le’chajim) – ein jüdischer Trinkspruch – ist nun auf 1700 Flaggen in Deutschland zu lesen.…

Rettungsgrabung schreibt Geschichte

Erstmalig 14.000 Jahre alter Siedlungsplatz an der Westküste der Türkei entdeckt In der Provinz Izmir wurden zwischen den modernen Orten Dikili und Bergama (UNESCO-Welterbestätte Pergamon-Bergama) in einer Höhle erstmalig Schichten aus der Nach-Altsteinzeit (Epipaläolithikum) entdeckt und im Zuge einer Rettungsgrabung…

Das Libyen Gaddafis vom Aufstieg 1969 bis zum Fall 2011 – Teil 2

Einige Jahrzehnte war der Name Libyen unausweichlich mit dem seines Anführer Muammar Gaddafi verbunden. Gestützt auf die immensen Ölvorkommen des Landes entwickelte das libysche Staatsoberhaupt eine vielgestaltige Einflussnahme auf die internationale Szene: Versuch des Zusammenschlusses mit einigen seiner arabischen Nachbarn,…

Harriet Tubman – Die Geschichte einer mutigen Frau und über die Verantwortung gegenüber Anderen

Wenn man an inspirierende Persönlichkeiten denkt, die sich für die Gleichberechtigung der US-AfroamerikanerInnen einsetzen, so fallen einem sofort Namen wie Martin Luther King ein, dessen berühmte Rede „I have a dream“ immer noch in den Herzen vieler AmerikanerInnen widerhallt —…

Der Mann, der Hitler töten wollte

Am 8. November 1939 explodiert in München eine Bombe, die Hitler töten soll – doch das Attentat misslingt. Georg Elser, der den Sprengsatz gebaut hat, wird gefasst und im April 1945 in Dachau ermordet. Heute sind Straßen und Schulen nach…

Das Libyen Gaddafis vom Aufstieg 1969 bis zum Fall 2011 – Teil 1

Einige Jahrzehnte war der Name Libyen unausweichlich mit dem seines Anführer Muammar Gaddafi verbunden. Gestützt auf die immensen Ölvorkommen des Landes entwickelte das libysche Staatsoberhaupt eine vielgestaltige Einflussnahme auf die internationale Szene: Versuch des Zusammenschlusses mit einigen seiner arabischen Nachbarn,…