Buchrezension

Buchvorstellung: Lokal ist unsere Zukunft

Voller Vorfreude habe ich mich ans Lesen von „Lokal ist unsere Zukunft“ von Helena Norberg-Hodge gemacht in der Hoffnung, viele inspirierende Ideen für lokale Projekte aus aller Welt vorzufinden. Schnell musste ich erkennen, dass in dem Buch viel mehr steckt…

Zwischen den Welten: Tiefe Einblicke, treffende Prognosen

Ehemalige Korrespondenten fassen nicht selten ihre Erfahrungen in einem Buch zusammen. Vor allem, wenn es sich um Länder handelt, die sich in der öffentlichen Wahrnehmung als schwierig darstellen, weil sie aufgrund der Reiseformalitäten nicht einfach zu besuchen sind und/oder als…

Lob des Laizismus – für eine Trennung von Staat und Religion

„Der Totalitarismus unserer Zeit wähnt Gott an seiner Seite“, konstatiert die französische Autorin Caroline Fourest in ihrem gerade erschienenen Buch Lob des Laizismus. Darin sorgt sie sich um die Errungenschaften unserer mühsam erkämpften Gewissens- und Weltanschauungsfreiheit. Ihr Plädoyer: Wir müssen…

Selbstentzündung

Mein Bücherregal beherbergt zum Teil Ausgaben, die ich mir in meinen späten Teenie oder frühen 20er Lebensjahren gekauft habe und die ich nach wie vor in Ehren halte, weil sie mir damals viel gaben und ich sie immer griffbereit für…

Von Nachtmahren, Lichtverschmutzung, Hütten im Schneesturm, Sternen und Stille – Dunkelheit

Sigri Sandberg, Journalistin und Sachbuchautorin aus Norwegen ist nicht gerne allein. Schon gar nicht  im Dunkeln. Damit ist sie sicher keine Besonderheit. Was sie allerdings dagegen unternimmt, ist schon etwas speziell. Für ihr Sachbuch „Dunkelheit – Liebeserklärung an den Nachthimmel“…

Das Manifest der Neuen Erde

Was wäre, wenn … Was wäre, wenn die Meere wieder sauber wären, unser Boden wieder fruchtbar, unsere Lebensweise wieder gesund? Was wäre, wenn wir Friedenshüter hätten, freie Schulen, freie Universitäten, einen wirklich freien Journalismus? In ihrem Buch „Das Manifest der…

Menschliche Politik in der Praxis

In diesem Buch wird anhand von zwei österreichischen Politikerinnen mit Migrationsbiografie, Faika El-Nagashi und Mireille Ngosso, ausnehmend gut gezeigt, wie menschliche Politik nicht nur in der Theorie durch Konzepte und Programme funktioniert, sondern auch in der Praxis dargelegt, wie sich…

Frieden ist die Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben

„Krieg. Und. Alles ist falsch.“ So beginnt das Handbuch gegen den Krieg von Marlene Streeruwitz. Wie ein großes Poem dekliniert die Autorin den Krieg als solchen, das, was in jedem Krieg gleich ist:Krieg als das Gegenteil von Zivilisation, von Ethos,…

Gewaltfreiheit im Islam

Im Rahmen der „humanistischen Sommeruniversitäten“ legt Abida Aïda Zeugnis ab von ihrem Glauben als muslimische Frau. Sie beschreibt ihren Lebensweg, der sie dazu geführt hat, ihren Standpunkt für die Gewaltlosigkeit (gewaltfreies Handeln) einzunehmen. Ihr Buch ist eine Einladung an die…

Was wird sein – oder alles bleibt anders

Alles ist ein ein ewiges Erstehen und Vergehen. Nichts ist, gerade in Zeiten wie unseren, die geprägt sind von Klimakrise, Ukraine-Krieg, Pandemien und Bedrohungen unserer Zivilgesellschaften, deutlicher zu sehen, als das eben nix fix ist, auch wenn wir uns das…

1 2 3 12