Amazonas: Lehren aus den Tiefen des Dschungels

16.09.2019 - Redacción Mar del Plata

Dieser Artikel ist auch auf Spanisch, Französisch verfügbar.

Amazonas: Lehren aus den Tiefen des Dschungels

Antonio José, einer der Anführer des Volkes der Apuriná, hat eine Art Dschungel-GPS in seinen Augen und die Intuition, die es ihm erlaubt, sich in den dichtesten Labyrinthen des Amazonas zu orientieren.

Die Gemeinde ist von Boca do Acre aus erreichbar, nach etwa 40 Kilometern motorisierter Strecke. Wir verbrachten eine Nacht in zwei Hängematten, nachdem wir zu Rindfleisch und Reis im Licht der Nachtsonne eingeladen wurden, weil es in der Gemeinde keinen Strom gibt.

Foto: Nacho Yuchark/lavaca.org

Im Morgengrauen ging es von dort aus zweieinhalb Stunden zu Fuß durch den beeindruckenden Märchen-Dschungel und auch durch die großen Viehweiden für den Export, wo einst Buschland war.

Darüber hinaus wird das beste Holz exportiert.

Antonio: „Wir sind von Produzenten umgeben, die in unser Land eindringen. Am 13. August (Präsident Jair) rief Bolsonaro den Tag des Brandes aus. Hier verbrannten sie 600 Hektar. Wir verlangen nur Respekt.“

Foto: Nacho Yuchark/lavaca.org

Der Marsch war gekennzeichnet von kleinen und wortwörtlichen Fehltritten, einschließlich der Sturz der beiden Mitglieder des Lavacas in zwei Bäche, bei dem Versuch, sie auf schmalen Baumstämmen mit einem nicht sehr amazonischen Gleichgewicht zu überwinden. Das Wichtigste: Die Kameras, mit denen diese Fotos gemacht wurden, sind nicht nass geworden, auch wenn unser Selbstwertgefühl etwas gelitten hat.

Antonio José und ein anderer Würdenträger, Francisco, waren in diesen Momenten eine große Hilfe.

Es ist eine gute Lektion, um den Wert der Schulter zu erkennen, auf die man sich stützen kann, wenn alles instabil erscheint. Oder den Sinn der Hand, die dir geboten wird, wenn du untergehst. Die Großzügigkeit der Oberhäupter hat nur noch ein weiteres Kapitel in der aquatischen Anekdote.

Foto: Nacho Yuchark/lavaca.org

Aus dem durchnässten und verwischten Notizbuch entnehme ich, dass der Name des Gebietes einen Ansatz darstellt, den die Apuriná weiterhin anstreben: Val-Paraiso, oder Zurück in den Himmel.

Ich hielt auch einen Dialog aus drei Wörtern mit Antonio José, inmitten des verbrannten Dschungels fest:

– Bolsonaro?
– Ein Psychopath.

Von Sergio Ciancaglini. Fotos: Nacho Yuchark/lavaca.
in das Amazonas-Gebiet geschickt, um für lavaca zu berichten und der Leserschaft finanziert.

Die Übersetzung aus dem Französischen wurde von Léonie Heinrich aus dem ehrenamtlichen Pressenza-Übersetzungsteam erstellt. Wir suchen Freiwillige!

Kategorien: Indigene Völker, Ökologie und Umwelt, Südamerika
Tags: , , , , , , , ,

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.