Initiative aus Italien zum Jahrestag der Verhaftung Milagro Salas

17.01.2017 - Redazione Italia

Dieser Artikel ist auch auf Italienisch verfügbar.

Initiative aus Italien zum Jahrestag der Verhaftung Milagro Salas

Anlässlich des Jahrestags der unrechtmäßigen Verhaftung Milagro Salas am 16.01.2015 mobilisiert sich das italienische Komitee zur Befreiung von Milagro Sala und die Personen, die es unterstützen, um diesen Kampf für Wahrheit und Gerechtigkeit weiterzuführen.

Dazu wurde ein kurzer Appell gesammelt, der nach Argentinien verschickt wird, um am 16.01. bei der Pressekonferenz der Koordinationsgruppe der Komitees in Jujuy verlesen zu werden, wo auch analoge Appelle und Erklärungen aus aller Welt eingehen.

Vor einem Jahr wurde Milagro Sala, Leiterin der argentinischen sozialen Organisation Tupac Amaru und Abgeordnete des ParlaSur, unter Anschuldigungen verhaftet, die viele amerikanische und internationale Institutionen sowie viele Persönlichkeiten, die sich für Menschenrechte engagieren, als zweifelhaft ansehen; diese Inhaftierung dauert ohne fundierte juristische Gründe bis heute an und lässt eine politisch motivierte Einflussnahme auf den juristischen Prozess vermuten.

Am Montag, 16.01. bringt Giovanna Martinelli, Abgeordnete der italienischen Links-Partei, eine Anfrage in die Abgeordnetenkammer ein, um von der Regierung eine Erklärung zu fordern, welche Schritte sie zu unternehmen gedenkt, um bei der argentinischen Regierung gegen die ungerechte Inhaftierung zu protestieren; dabei wird sie auch ein fundiertes Hintergrunddokument zu der gesamten Angelegenheit präsentieren.

In den Tagen um den Jahrestag der Verhaftung lanciert das Komitee eine Kampagne, bei der Selfies an Macri und Morales verschickt werden, auf denen jeder mit einer Hälfte seines Gesichts durch das Gesicht von Milagro Sala verdeckt zu sehen ist.

Auch die deutschsprachige Redaktion von Pressenza nimmt an dieser Aktion teil, zu der jeder aufgerufen ist. Untenstehend das Fotos zum Ausdruck für das Selfie, das jeder selber per Email an die Büros von Gerardo Morales, Gouverneur der Provinz Jujuy, und Mauricio Macri, Präsident von Argentinen, sowie an die italienische Redaktion verschickt, die eine Fotoreportage dazu publizieren wird.

Im Folgenden der Text für den Appell per Email auf deutsch und spanisch sowie darunter die ersten Unterzeichner:

mailto: gobernacion@jujuy.gov.ar
mailto: casarosada@argentina.gob.ar
mailto: redazioneitalia@pressenza.com

Aufruf zur sofortigen Befreiung von Milagro Sala

Vor einem Jahr wurde die soziale Leiterin und Abgeordnete des ParlaSur Milagro Sala unter Anschuldigungen verhaftet, die viele amerikanische und internationale Institutionen sowie viele Persönlichkeiten, die sich für Menschenrechte engagieren, als zweifelhaft ansehen; diese Inhaftierung dauert ohne fundierte juristische Gründe bis heute an und lässt eine politisch motivierte Einflussnahme auf den juristischen Prozess vermuten.

Wir fordern die sofortige Befreiung Milagro Salas und der anderen politischen Gefangenen in Jujuy. Politik und Justiz müssen unabhängig bleiben und die Menschen müssen dazu in der Lage sein, sich zu verteidigen und alle Rechte auf Verteidigung wahrnehmen zu können.

Pedido para la imediata liberación de Milagro Sala

Hace un año la dirigente social y parlamentaria de Parlasur Milagro Sala fue detenida con acusaciones, que muchas personalidades e instituciones americanas e internacionales del campo de los DDHH consideran dudosas. Esta detención continúa al día de hoy sin razones jurídicas consistentes, lo que nos hace pensar en un condicionamiento político de la acción judicial.

Pedimos la inmediata liberación de Milagro Sala y de los demás presos políticos que hay actualmente en Jujuy. La política y la justicia deben mantenerse independientes y las personas tienen que estar en condición de defenderse y contar con todos los derechos a la defensa.

Vittorio Agnoletto, Arzt und europäischer Parlamentarier, Professor an der Università degli Studi di Milano
Angelo Baracca, Autor und ehem. Universitätsprofessor
Daniele Barbieri, Imola
Magalí Buj, Regisseurin
Diana Caggiano, Argentinos para la Victoria en Italia
Roberto Casella, Präsident der Vereinigung associazione italia.cuba circolo granma
Simone Casu, Künstler Desiderio Crea
Paola Giordana Di Nardo, Erzieherin
Francuccio Gesualdi, Centro Nuovo Modello di Sviluppo
David Lifodi, PeaceLink
Dario Lo Scalzo, Autor, Journalist, Videofilmer
Valerio Marinai, Humanistische Bewegung
Giovanna Martelli, Abgeordnete Sinistra Italiana
Matilde Mirabella, Redakteurin Pressenza
Domenico Musella, Redakteur Pressenza
Alfonso Navarra, Autor und Antinuklear-Aktivist
Riccardo Noury, Blogger und Pressesprecher Amnesty International Italia
Marco Palombo, Friedensaktivist
Federico Palumbo, Regisseur
Gianni Palumbo, Pressesprecher Forum Terzo Settore Lazio
Anna Polo, Mondo senza Guerre e senza Violenza
Carla Potestà,  Francesco Galante, Sekretärin des Coordinamento   ” NON BASTA UN MINUTO DI SILENZIO ”  Alcamo – Castellammare del  Golfo
italienische Redaktion Pressenza Agenzia Internazionale di Stampa
Milena Rampoldi, ProMosaik
Basilio Rizzo, Kommunaler Berater der Stadt Mailand
Maria Grazia Silvestro, Comunità per lo Sviluppo Umano “ahimsa”
Claudio Tognonato, Professor an der Università degli Studi Roma Tre
Olivier Turquet, Koordinator der Redaktion Pressenza Italia
Aygun Uzunlar, ProMosaik
Evelyn Rottengatter, Redakteurin Pressenza Deutschland

Link zu weiteren Informationen auf italienisch: https://comitatoliberazionemilagrosala.wordpress.com/

Link zu allen Artikeln dazu in deutscher Sprache: https://www.pressenza.com/de/tag/milagro-sala-de/

Foto für das Selfie zum Ausrucken:

Kategorien: Europa, Menschenrechte, Südamerika, Unkategorisiert
Tags: , , , , ,

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


video 10 Jahre Pressenza

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.