100 Wandgemälde, um Milagro Sala zu befreien

10.05.2016 - Redazione Italia

Dieser Artikel ist auch auf Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch verfügbar.

100 Wandgemälde, um Milagro Sala zu befreien

Die argentinische Bürgervereinigung Tupac Amaru, deren Gründerin wegen erfundener Beschuldigungen politischer Natur im Gefängnis sitzt, hat vergangenes Wochenende eine neue gewaltfreie Kampagne ins Leben gerufen, um gegen die ungerechtfertigte Haft zu protestieren.

Die Kampagne benutzt dazu eines der klassischen Mittel des sozialen und politischen Lebens in Argentinien: das Wandgemälde.

Im Laufe des Wochenendes wurden, wie von der Kampagne vorgesehen, 100 Protest-Wandgemälde an zahlreichen Orten realisiert, an denen Tupac Amaru ansässig ist. Eine positive und gemeinschaftliche Aktion gegen eine ungerechte und gewaltsame Repression.

Hier unten einige Fotos der Wandgemälde, die vom Pressebüro der Vereinigung über Twitter verbreitet wurden (@PrensaTupac):

Weitere Artikel zur Sache von Milagro Sala auf Pressenza hier

Übersetzung aus dem Italienischen von Evelyn Rottengatter

Kategorien: Fotoreportagen, Menschenrechte, Südamerika
Tags: , , , ,

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


video 10 Jahre Pressenza

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.