Grundeinkommens-Debatte in den USA zieht grössere Kreise

13.08.2014 - Pressenza Berlin


Aktion am 04.10.2013 vor dem Bundeshaus in Bern anlässlich der Einreichung der Initiative

Die kleine Schweiz hat eine grosse Initiative. Die Einreichung der Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen und die internationale Berichterstattung von der NYTimes, über die BBC bis zu Fox-News wirkt auch in den USA nachhaltig. Das Bild ist gesetzt: das Geld ist da. Über lange Jahre blieb die US-Debatte streng akademisch. Nun verbreitert sich die Auseinandersetzung in die Politik. Bezeichnend ist der – entgegen dem europaisch moralisch idealistischen – pragmatische Stil der Debatte. Hier zwei aktuelle Beispiele:

Im The Atlantic, einer renommierten Politik-Monatszeitschrift, wird die US-Debatte um den zukünftigen Wohlfahrtsstaat auf den Punkt gebracht: The Conservative Case for a Guaranteed Basic Income

Das US-Amerikanischen Dilmma: Armut wird immer mehr zu einem Massenphänomen und ragt bis in die Mittelschicht hinein. Und: Die Demokratische Obama-Regierung ist faktisch handlungsunfähig aufgrund der agressiven Rufen eines “Schlanken Staats” von Seiten der Republikaner. Kritiker sprechen von den wuchernden 79 Zustupfmöglichkeiten für Einkommensschwache. Für Noah Gordon, Autor des Atlantik-Artikels liegt die Lösung auf der Hand: ein bedingungsloses Grundeinkommen! Damit hätte sowohl die Armut ein Ende als auch der wuchernde Hilfskatalog.

Dylan Matthews hat auf der neuen Medienplattform vox.com erneut ein Plädoyer für das Grundeinkommen in den USA veröffentlicht: Giving everyone a basic income would work for the same reasons Social Security does

Vox.com wird massgeblich von Chefredaktor Ezra Klein geprägt, ein klarer Verfechter des Grundeinkommens. Es ist ein Übersichtsartikel. Er geht sowohl auf die Möglichkeiten, die Dilemmata und die Geschichte des Grundeinkommens in den USA ein. Der Autor kommt zum Schluss: die geleistete Forschung kann zwar vieles aufzeigen aber jetzt müssen wir handeln!

“Policy Makers” – so heissen im US-Amerikanischen Diskurs diejenigen, die neue Ideen politisch umzusetzen versuchen. Glaubt man den Beobachtern von “The Atlantic” oder “vox.com”, könnte die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens mehr und mehr an Popularität gewinnen – vor allem in Konservativen Kreisen. Warum? Die Idee ist simpel und löst viele gegenwärtige Probleme, die gemeinhin als unlösbar gelten. Die US-Debatte ist direkt und schnörkellos und zieht jetzt immer grössere Kreise. Das sollte für uns im alten, langsamen Europa von grossem Interesse sein.

Che Wagner | http://www.grundeinkommen.ch

Kategorien: International
Tags: , , , , ,

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

Video-Präsentation: Was ist Pressenza?...

Milagro Sala

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.