Versöhnung

26.08.2016

Kolumbien: „Wut ist immer eine Gefahr“

Kolumbien: „Wut ist immer eine Gefahr“

Nach den erfolgreichen Friedensverhandlungen zwischen Kolumbiens Regierung und den FARC-Rebellen warnen Friedensaktivistinnen vor zu großer Euphorie. Denn die Bevölkerung muss noch zustimmen. Frieden ist anstrengend. In diesen historischen Tagen hetzt Marina Gallego von Termin zu Termin. Die Kolumbianerin ist Koordinatorin der Frauenbewegung „Ruta Pacífica“ („Friedlicher Weg“). „Ja, ich bin zufrieden… »

14.08.2016

Parent Circle: Wir kämpfen für das Leben, nicht für den Tod

Parent Circle: Wir kämpfen für das Leben, nicht für den Tod

Israel und Palästina, zwei Gebiete, die seit Jahren durch Hass, Groll und Verbitterung getrennt sind. Die Medien wollen uns glauben machen, es gäbe keine Lösung zu diesem Konflikt. Und doch ist eine andere Realität ist möglich. Parent Circle entstand aus einer gemeinsamen Idee der Eltern von Opfern des israelisch-palästinensischen Konfliktes,… »

03.05.2016

Von der Rache zur Versöhnung – Workshop in Rom

Von der Rache zur Versöhnung – Workshop in Rom

Am 29. April fand in Rom ein Workshop statt mit dem Titel: „Dalla vendetta alla riconciliazione: verso un’umanità possibile“ („Von der Rache zur Versöhnung: hin zu einer möglichen Menschheit“). Organisiert wurde er vom Studienzentrum Salvatore Puledda und der Accademia di Scienze Umane e Sociali Roma (Akademie… »

15.12.2015

Der Rachemechanismus in unserer Kultur

Der Rachemechanismus in unserer Kultur

In seiner Monographie „Rache, Gewalt und Versöhnung“ führt Luz Jahnen aus, dass unsere Kultur, die vor 4000 Jahren in Mesopotamien mit der Schaffung des ersten großen Staates unter Hammurabi ihren Ursprung hatte, eine Art Gründungsdefekt habe. Und der bestehe in der Institutionalisierung des Rachemechanismus. J: Luz, was war… »

11.05.2015

Interview über die Überwindung der Rache-Kultur

Interview über die Überwindung der Rache-Kultur

Wie können wir heute für den Frieden arbeiten? Wie können wir die Lasten und das Leid der Geschichte hinter uns lassen, um eine Zukunft des unbeschwerten Friedens aufzubauen? Über diese und weitere Fragen hat sich Dr. phil. Milena Rampoldi von ProMosaik e.V. mit Luz Jahnen unterhalten. Luz Jahnen hat eine… »

27.04.2015

Gespräch mit Luz Jahnen über Rache und Versöhnung

Gespräch mit Luz Jahnen über Rache und Versöhnung

Luz Jahnen hat eine Studie zum Thema Rache als ein Element der Grundfesten unserer westlichen Kultur und über Versöhnung als eine Form, diese Rache zu überwinden, durchgeführt. Diese Analyse und seine Erfahrungen hat er in einem Workshop zusammengefasst, den er nun in verschiedenen Ländern organisiert. Kannst du uns… »

26.04.2015

Tag der persönlichen Inspiration und Versöhnung

Tag der persönlichen Inspiration und Versöhnung

Zu einem Tag der persönlichen Inspiration und Versöhnung lädt am Sonntag, 3. Mai 2015 im Studien- und Reflexionspark Schlamau (in der Nähe von Berlin) Silos Botschaft Berlin ein. In der Einladung heißt es weiter: Wenn wir wahrhafte Versöhnung suchen – mit uns selbst und jenen, die uns… »

03.02.2015

Münchner Friedenskette setzt kraftvolles Signal für Achtung und Toleranz

Münchner Friedenskette setzt kraftvolles Signal für Achtung und Toleranz

München, 2.2.2015 Rund 15000 Menschen sind am Montag Abend dem Aufruf gefolgt, eine Friedenskette durch die Münchner Innenstadt zu bilden. Eine parallel stattfindende xxgida-Kundgebung wurde dabei vollständig in den Schatten gestellt. Die Initiative zweier Frauen, der Publizistin Gisela Jahn und der Ärztin Beatrix Jakubicka-Frühwald, die bisher weder politisch noch zivilgesellschaftlich… »

24.11.2014

Generation 20 in Ruanda

Generation 20 in Ruanda

Der Genozid in Ruanda jährte sich zum 20. Mal dieses Jahr. In 100 Tagen wurden schätzungsweise 800.000 Menschen umgebracht. In einem kleinen, wunderschönen Land im Herzen Afrikas. Nicht mit der bohrenden Frage der Schuld, des Warum, der schmerzenden Vergangenheit beschäftigt sich ein neuer Film von Sönke Weiss in Koproduktion mit… »

11.08.2014

Erster Weltkrieg und verhinderte Versöhnungspolitik

In diesen Tagen vor hundert Jahren begann der Erste Weltkrieg. In einem hoch angespannten politischen Klima, einem von Nationalismus, Territorial- und Machtdenken getriebenen Europa, entwickelte sich die Katastrophe nach Erschießung des österreich-ungarischen Thronfolgers in Serbien wie ein fein säuberlich aufgestelltes Dominostein Ensemble: 23. Juli Ultimatum Österreich-Ungarns an Serbien, 28. Juli… »

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.