Mit einem Offenen Brief wendet sich das neu gegründete Bündnis Verantwortungsvoller Mobilfunk Deutschland an den Bundespräsidenten, die Bundeskanzlerin, Ministerien und Politiker*innen von Bund und Ländern, das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS), die Strahlenschutzkommission (SSK) sowie an die Öffentlichkeit.

Der offene Brief ist eine Reaktion des Bündnisses auf die Offensive der Bundesregierung „Deutschland spricht über 5G“ und enthält 17 Forderungen für eine gesundheitsverträgliche Mobilfunkversorgung. Thomas Warmbold, Mitglied des Bündnisses Verantwortungsvoller Mobilfunk Deutschland, bezeichnet das Vorgehen der Bundesregierung beim Mobilfunk als inakzeptabel:

„Mit der Dialoginitiative verkauft die Bundesregierung 5G als attraktiv, ohne die Bevölkerung über die Risiken zu informieren. Vor den Gesundheitsgefahren warnt selbst der wissenschaftliche Dienst des EU-Parlaments [1]. Verschwiegen wird von der Bundesregierung auch der explodierende Energiebedarf durch 5G, der die Umweltkrise beschleunigen wird [2]. Über die Möglichkeit der totalen Überwachung mit 5G und Big Data schweigt sich das Dialogbüro der Bundesregierung gänzlich aus [3]. Mit Textbausteinen aus den PR-Abteilungen der Industrie versucht die Bundesregierung, die kritischen Kommentare auf ihrer Dialogwebseite abzuspeisen. Daraufhin haben über 150 Bürgerinitiativen unseren Offenen Brief unterschrieben. Warnende wissenschaftliche Erkenntnisse und die gesundheitlichen Beschwerden der Betroffenen müssen endlich ernst genommen werden!“

Die Mobilfunkstrahlung wird von der WHO als möglicherweise Krebs erregend eingestuft [4]. Neueste Forschungen bestätigen zudem Befindlichkeits- und Fruchtbarkeitsstörungen [5]. Besonders empört sind die Bürgerinitiativen darüber, dass sich die Bundesregierung einer 5G-Technikfolgenabschätzung verweigert [6]. Thomas Warmbold vom Bündnis Verantwortungsvoller Mobilfunk Deutschland weiter:

„Der Rollout von 5G ist ein unverantwortlicher Feldversuch. Kein Medikament würde bei der vorliegenden Studienlage zugelassen werden. Das Bundesamt für Strahlenschutz und die Bundesregierung verstoßen hier gegen alle Prinzipien einer gewissenhaften Vorsorgepolitik und bedienen die Geschäftsmodelle der Industrie. Mit unseren 17 Forderungen setzen wir uns dafür ein, dass die Alternativen, die es für die Strahlenminimierung und eine verantwortungsvolle Mobilfunkversorgung gibt, in den Parlamenten behandelt und von den Ministerien, Kommunen sowie der Mobilfunkindustrie umgesetzt werden.“

Der Offene Brief enthält als Anhang auch eine Liste mit Links zum Vorsorgeprinzip im Ländervergleich weltweit.

 

Die ersten 158 unterzeichnenden Initiativen und Vereine des Offenen Briefs:

• 5G-Infogruppe Horgenzell
• 5G-Initiativ-Gruppe Kenzingen / Herbolzheim
• Ärzte Arbeitskreis digitale Medien, Stuttgart
• Ärzte warnen vor 5G, Baden Württemberg
• Agenda Arbeitskreis Mobilfunk Ravensburg
• Aktion guter Draht Ottersberg
• Aktionsbündnis Freiburg 5G-frei
• Aktionsbündnis Ravensburg-5G-frei im öffentlichen Raum
• Aktionsbündnis „Stoppt 5G Deutschland“
• Aktionsbündnis Zivilcourage Miesbach
• Aktionsgruppe Mobilfunk Neuburg
• Aktionskreis 5G freies Berlin-Brandenburg
• Arbeitsgemeinschaft Gesundheit des Runden Tischs Mobilfunk Winterbach
• Arbeitskreis EMF/Esmog – aus der Grafschaft Bentheim/ Landkreis Emsland
• Arbeitskreis Elektro-Biologie e.V.
• Arbeitskreis Elektrosmog beim BUND Bremen
• Arbeitskreis Elektrosmog im BUND Konstanz
• Arbeitskreis Elektrosmog Hamburg
• Arbeitskreis Elektrosmog Tübingen
• BUND AK Digitalisierung Region Stuttgart
• BUND Ortsgruppe Delitzscher Land
• Bundesarbeitskreis Mobilfunk der ÖDP
• Brennpunkt 5G Region Ulm/Neu-Ulm
• Bürgerbegehren gegen 5G in Schleching im Achental
• Bürgergemeinschaft Altenmarkt an der Alz
• Bürgerinitiative 5G-frei Dachau
• Bürgerinitiative 5G-Geh! Augsburg
• Bürgerinitiative 5 G Geretsried
• Bürgerinitiative 5G Kassel
• Bürgerinitiative 5G-freies-Alpenland
• Bürgerinitiative 5Gfrei Bad Lausick
• Bürgerinitiative 5G-frei Gifhorn
• Bürgerinitiative „5G-freies Herdwangen-Schönach“
• Bürgerinitiative 5G-freies-Hexental
• Bürgerinitiative 5G-freies-Kiel
• Bürgerinitiative 5G-freies Köln
• Bürgerinitiative 5G-freier Landkreis Miesbach
• Bürgerinitiative 5Gfreies Leipzig und Umgebung
• Bürgerinitiative 5G-freies Münsing
• Bürgerinitiative 5G-freies Pähl
• Bürgerinitiative 5G-frei Überlingen
• Bürgerinitiative 5Gfreies Rietschen
• Bürgerinitiative 5G-freies Tutzing
• Bürgerinitiative 5G nachgefragt Heidenheim
• Bürgerinitiative „5G ohne uns“ Ingolstadt
• Bürgerinitiative „5G-Strahlende Zukunft?!“ Bautzen
• Bürgerinitiative 5G-Total-Fatal Bad Enddorf
• Bürgerinitiative 88639 Wald
• Bürgerinitiative „Aktion Antenne Penzberg“
• Bürgerinitiative Ammersee-Region 5G-frei
• Bürgerinitiative „Aufklärung 5G Mindelheim“
• Bürgerinitiative Bad Sooden-Allendorf
• Bürgerinitiative Bedenken 5G-Westerwald
• Bürgerinitiative Bergstrasse
• Bürgerinitiative Chieming5Gfrei
• Bürgerinitiative Ehekirchen-Rohrenfels
• Bürgerinitiative Elektrosensibel Sulzberg
• Bürgerinitiative >>Feldstärken<< Freiburg 5g-frei
• Bürgerinitiative „Frei von 5G im Taunus“
• Bürgerinitiative für ein 5G-freies Leben in Mannheim und Ludwigshafen
• Bürgerinitiative für ein strahlungsarmes Mühltal
• Bürgerinitiative für humanen Mobilfunk in Konstanz und Umgebung
• Bürgerinitiative gegen 5G-Mobilfunkausbau Cavertitz
• Bürgerinitiative-geregelter-Mobilfunk-Rhein-Sieg-Kreis
• Bürgerinitiative Gesundes-5-Seen-Land
• Bürgerinitiative gesundes Raisting
• Bürgerinitiative „GESUNDE ZUKUNFT“ Oberlausitz
• Bürgerinitiative Illingen Saar gegen 5 G
• Bürgerinitiative InfoMobilFunk Neckartenzlingen
• Bürgerinitiative Ismaning „Strahlungsarm und ohne 5G“
• Bürgerinitiative Kein Funkturm im Hosterwald Wustweiler
• Bürgerinitiative KLIMA & UMWELTSCHUTZ Pürgen
• Bürgerinitiative Landkreis Ravensburg stoppt 5G
• Bürgerinitiative Landshut Stop 5G
• Bürgerinitiative „Lebenswertes Bergen- 5G frei“
• Bürgerinitiative „Lebenswertes Traunstein – ohne 5G“
• Bürgerinitiative Lebenswertes Rimsting – 5G frei
• Bürgerinitiative „Lebenswertes Ruhpolding – 5G frei“
• Bürgerinitiative „Lebenswertes Siegsdorf – 5G frei“
• Bürgerinitiative Lübeck 5G-frei & lebenswert
• Bürgerinitiative Mahlis
• Bürgerinitiative Mobilfunk Erlangen
• Bürgerinitiative Mobilfunk Stuttgart
• Bürgerinitiative „Natur&Heimat“ – Die Bürgerinitiative der Nationalparkregion Bayerischer Wald
• Bürgerinitiative Nordfriesland stoppt 5G
• Bürgerinitiative Osnabrück „Gesundheitsförderung im Mobilfunk“
• Bürgerinitiative Ohne-5G-Oberhaching
• Bürgerinitiative OSW Kleineichenhausen
• Bürgerinitiative „Picknick-im-Funkloch“ Eckernförde
• Bürgerinitiative Sinnvolle Digitalisierung Münster
• Bürgerinitiative Stopp 5G-Bamberg
• Bürgerinitiative Stop-5G Donauwörth
• Bürgerinitiative Stopp 5G – Franken
• Bürgerinitiative Stopp 5G – Für ein strahlungsarmes Darmstadt
• Bürgerinitiative STOP 5G! Hallertau-Geisenfeld
• Bürgerinitiative STOP 5G! Hallertau-Mainburg
• Bürgerinitiative STOP 5G! Hallertau-Volkenschwand
• Bürgerinitiative “Stoppt 5G in Lenggries“
• Bürgerinitiative stoppt-5g.jetzt Huglfing
• Bürgerinitiative „strahlungsarmer mobilfunk Holsteinische Schweiz“
• Bürgerinitiative strahlungsarmes Esslingen
• Bürgerinitiative Strahlungsarmes Metzingen
• Bürgerinitiative Strahlungsarmes Remshalden
• Bürgerinitiative „Sturm gegen den Turm 2.0“, Mechenhard
• Bürgerinitiative „Verantwortungsvoller Mobilfunk in Dreieich“
• Bürgerinitiative Waltershofen/Kisslegg
• Bürgerinitiative Wangen gegen 5G Installationen
• Bürgerinitiative Weckruf 5G Donau Ries
• Bürgerinitiative „Wellenbrecher“- Solingen für Mobilfunkfreie Wohnräume
• Bürgerinitiative „Weniger Funk – Glücklich und Gesund“ Mainleus
• Bürgerinitiative Wolfratshausen zum Schutz vor Elektrosmog e.V.
• Bürgerinitiative Zukunft Allgäu – ohne 5G-Mobilfunk
• Bürgerinitiative Zukunft Dreisamtal
• Deutsches Komitee der Europäischen Bürger Initiative (EBI / ECI)
• Fachgruppe „Mobil ohne Funk“ des BUND Jena
• Gesundheit vor 5G – Initiative Bad Feilnbach
• INFO 5G Heiligenberg e.V.
• Initiative Beinstein gegen Mobilfunksender im Ort
• Initiative für Aufklärung über 5G und 5G-freie Bereiche BUND Lippe
• „Initiative für die Natur“ Bad Belzig / Brandenburg
• Initiative für umweltverträgliche Kommunikationstechnik Pforzheim-Nordschwarzwald
• Initiative gegen 5G im Bund Naturschutz Brannenburg-Flintsbach
• Initiative Stopp 5G-Mobilfunk Nierstein
• „Initiative strahlungsarmes Böblingen“
• Initiative strahlungsarmes Schorndorf
• Initiative verantwortungsvoller Mobilfunk – Wiesbaden
• Initiative zum Schutz vor Elektrosmog Südbaden e.V.
• InitiativGemeinschaft 5G-frei in Lüneburg (Stadt und Landkreis)
• Initiativgruppe 5G Mobilfunk Schramberg
• Interessengemeinschaft Elektrosensible und um 5G-Ausbau besorgte Bürger Werra-Meißner-Kreis
• Interessengemeinschaft gegen Mobilfunk in Weidenthal/Pfalz
• Interessengemeinschaft Lebenswertes Mühlhausen
• Interessengemeinschaft PRO LEBEN Gemeinde Wolpertswende
• Interessengemeinschaft Risiko 5G IG Hassloch/Neustadt an der Weinstraße
• Interessengemeinschaft Risiko 5G IG Kaiserslautern
• Interessengemeinschaft vom Mobilfunk betroffener Bürger Kleinsendelbach-Steinbach-Schellenberg
• Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie e.V.
• Kulturverein „Willst@Kultur“ e.V. in Willstätt
• Mobilfunk Bürgerforum e.V.
• Mobilfunk Bürgerforum Owingen e.V.
• Mobilfunk Forum Füssen
• Mobilfunk Regionalforum Bodensee/Oberschwaben
• Mobilfunkinitiative Oberallgäu
• Mobilfunkinitiative Ostallgäu
• Mobilfunkkritischer Arbeitskreis Wendland
• Netzwerk Risiko Mobilfunk Oberfranken e.V.
• Regionalinitiative Risiko 5G Hunsrück
• Regionalinitiative Risiko 5G Südwestpfalz
• Selbsthilfegruppe der Elektrosensiblen 5-Seen-Land
• Selbsthilfegruppe für Umwelterkrankte in Ravensburg
• Strahlenschutz am Bodensee e.V.
• Strahlungsarm und ohne 5G, Ismanning
• Umwelt- und Verbraucherorganisation Diagnose-Funk e.V.
• Unverstrahltes Land e.V.
• Verein für Elektrosensible und Mobilfunkgeschädigte e.V., München
• Verein Info 5G Heiligenberg
• Verein Lebenswerter Hochrhein e.V.
• Weiße Zone Rhön e.V.

Die fortlaufend aktualisierte Liste und weitere Infos finden Sie hier: bvmde.org

 

Quellenangaben:

[1] EU-Briefing: „Auswirkungen der drahtlosen 5G Kommunikation auf die menschlicheGesundheit“: http://www.europarl.europa.eu/RegData/etudes/BRIE/2020/646172/EPRS_BRI(2020)646172_DE.pdf

Expertise von Blackman / Forge für die EU: https://www.europarl.europa.eu/RegData/etudes/IDAN/2019/631060/IPOL_IDA(2019)631060_EN.pdf

[2] Gutachten des Umweltbundesamtes (2020): https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/energie-ressourceneffizienz-digitaler

Jürgen Merks: Digital first, Planet Second: https://www.kontextwochenzeitung.de/debatte/411/digital-first-planet-second-5716.html

Tim Höfer, Sebastian Bierwirt und Reinhard Madlener (2019): Energie-Mehrverbrauch in Rechenzentren bei Einführung des 5G Standards. Institut für Future Energy Customer Needs and Behavior (FCN) am E.ON Energy Research Center an der RWTH Aachen: https://www.eon.com/de/ueber-uns/green-internet.html

[3] Augsburger Allgemeine, 2015: https://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Terrorgefahr-Ueberwachung-total-Arte-zeigt-Doku-ueber-Big-Data-id33477167.html

[4] Pressemeldung der IARC / WHO: https://www.iarc.who.int/wp-content/uploads/2018/07/pr208_E.pdf

[5] Liste von 40 Reviews zu Schädigungen durch Mobilfunkstrahlung: https://www.diagnose-funk.org/download.php?field=filename&id=1147&class=NewsDownload

[6] Regierung verweigert Technikfolgenabschätzung zu 5G: https://www.diagnose-funk.org/1628

 

Original-Pressemitteilung vom 18.01.2021

Weitere Artikel zum Thema 5G