Die Arbeiter*innen Ecuadors erheben ihre Stimme angesichts einer abwesenden Regierung

26.05.2020 - Jember Pico Castañeda - Redacción Ecuador

Dieser Artikel ist auch auf Spanisch verfügbar.

Die Arbeiter*innen Ecuadors erheben ihre Stimme angesichts einer abwesenden Regierung

Hat Ecuadors Arbeiterschaft in Zeiten des COVID-19 Angst, nachdem die nationale Regierung mit Unterstützung des Parlaments eine Reihe von Einschnitten in die Rechte auf Bildung, Gesundheit und Arbeit beschlossen hat?

Was gestern in den Straßen der Innenstadt von Quito zu sehen war, ist ein Beispiel für die Antwort auf diese Frage. Jedes Plakat ist Ausdruck der Gefühle so vieler Menschen und Familien, die wissen, was es bedeutet. Jede dort anwesende Person repräsentiert viele weitere, die bereit sind, zu demonstrieren und ihre Kräfte zu bündeln, um wieder ein in seiner Vielfalt geeintes Volk zu sein.

Die Polizeikräfte, die nach Oktober 2019 finanziell gestärkt wurden, haben die friedliche Demonstration aufgelöst, bevor sie den Carondelet-Palast (der Regierungssitz) erreichen konnten. Wird es der Regierung und ihren Kräften gelingen, die Entrüstung eines Volkes zu stoppen, das sein Klassenbewusstsein erneuert und seinen politischen Aktivismus fortsetzt?

Text und Fotos von Jember Pico Castañeda.

 

Kategorien: Fotoreportagen, Meinungen, Politik, Südamerika, Wirtschaft
Tags: , , ,

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Suche

Tag der Gewaltlosigkeit

Tag der Gewaltlosigkeit

Katalog der Dokumentationen

App Pressenza

App Pressenza

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archiv

xpornplease pornjk porncuze porn800 porn600 tube300 tube100 watchfreepornsex

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.