10 Jahre Collateral Murder: Die Kriegsverbrecher sind frei – Julian Assange im Hochsicherheitsgefängnis

06.04.2020 - Renata Avila - DiEM25

Dieser Artikel ist auch auf Italienisch verfügbar.

10 Jahre Collateral Murder: Die Kriegsverbrecher sind frei – Julian Assange im Hochsicherheitsgefängnis

Gestern vor genau 10 Jahren veröffentlichte WikiLeaks ein geheimes US-Militärvideo, das die wahllose Ermordung von über einem Dutzend Menschen im Irak zeigt – darunter zwei Reuters-Journalisten und verletzte kleine Kinder. Es wurde „Collateral Murder“ genannt.

Die Mörder, die in dem Video zu sehen sind, laufen frei herum, während Julian Assange – derjenige, der das Verbrechen aufdeckte – seit zehn Jahren politisch verfolgt und seiner Freiheit beraubt wird.

Jetzt befindet er sich in Untersuchungshaft in einem Hochsicherheitsgefängnis, das für Mordverdächtige reserviert ist, bedroht von Auslieferung an die USA und höchst gefährdet durch das Coronavirus, nachdem sein Antrag auf Kaution aus humanitären Gründen abgelehnt wurde.

Wir müssen die Auslieferung von Julian Assange verhindern und seine Freilassung fordern!

Unterzeichne unsere Petition gegen die Auslieferung von Julian Assange.

Kategorien: International, Kultur und Medien, Menschenrechte, Pressemitteilungen
Tags: , , , ,

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Suche

 

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archiv

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.