Sandkastenspiele für Syrien-Intervention der NATO sofort beenden

24.10.2019 - Pressenza Berlin

Sandkastenspiele für Syrien-Intervention der NATO sofort beenden
Annegret Kramp-Karrenbauer auf dem CSU-Parteitag in der Kleinen Olympiahalle in München am 19.01.2019. (Bild von Patrick Büttgen, phoenix via wikimedia commons | CC BY-SA 4.0)

„Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer muss ihre militärischen Sandkastenspiele für eine Syrien-Intervention sofort beenden. Das Letzte, was Syrien braucht, sind weitere Besatzungstruppen aus NATO-Staaten“, erklärt Sevim Dagdelen, stellvertretende Vorsitzende und abrüstungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE.

Dagdelen weiter: „Ein Einmarsch zehntausender Soldaten aus Deutschland und anderen NATO-Staaten ohne Zustimmung Syriens ist völkerrechtswidrig, wie schon die Invasion der türkischen Armee an der Seite islamistischer Söldnertruppen, und gefährdet die in Sotschi vereinbarte dauerhafte Waffenruhe. DIE LINKE lehnt die Entsendung der Bundeswehr zur Unterstützung von Erdogans Besatzungsregime und Trumps Truppen bei der Kontrolle syrischer Ölquellen ab.

Wer das Leid der syrischen Bevölkerung wirklich lindern will, muss endlich die Sanktionen aufheben, die den Wiederaufbau des Landes blockieren und damit neue Fluchtursachen schaffen.“

Kategorien: Frieden und Abrüstung, Mittlerer Osten, Pressemitteilungen
Tags: , , , , ,

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.