Oskar Lafontaine: Deutschland ist kein souveränes Land

01.07.2019 - Pressenza Berlin

Dieser Artikel ist auch auf Spanisch verfügbar.

Oskar Lafontaine: Deutschland ist kein souveränes Land
Oskar Lafontaine sprach an der Abschlusskundgebung der Stopp-Ramstein Demonstration am 29.06.2019. (Bild von Pressenza)

Vor den Toren der Air Base Ramstein sprach Oskar Lafontaine an der Abschlusskundgebung der Stopp-Ramstein Demonstration bei brütender Hitze vor über 5000 Friedensaktivist*innen.

Der heutige Fraktionsvorsitzender der Partei Die Linke im Saarland fand klare Worte: „Solange die USA von deutschem Boden aus in aller Welt Kriege führen, sind wir kein souveränes Land. Ein Land ist nur dann souverän, wenn es über den Kriegseintritt selbst entscheidet und seit Jahrzehnten kann die Bundesrepublik nicht über den Kriegseintritt entscheiden, weil die USA jeden Krieg von deutschem Boden aus führen.“

„Denn während wir hier stehen, sterben Menschen, weil Kriege geführt werden. Und wir stehen hier richtig, weil die USA das Land sind, das am meisten Kriege führt und das die meisten Menschen auf dem Gewissen hat in den letzten Jahrzehnten.“

Oskar Lafontaines vollständge Rede im Video von NuitDebout Munich:

Kategorien: Europa, Frieden und Abrüstung, Video
Tags: , , , , ,

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.