Kicken für den Frieden im Berliner Poststadion – Fußballturnier und Friedensfest

11.07.2019 - Reto Thumiger

Dieser Artikel ist auch auf Spanisch verfügbar.

Kicken für den Frieden im Berliner Poststadion – Fußballturnier und Friedensfest

20 Mannschaften mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsene werden am Wochenende 19.-21. Juli zum Fußball-Friedensturnier „Abrüsten jetzt“ im Poststadion Berlin antreten.

Viele davon Frauen und Männer gemischt. Darauf wurde Wert gelegt, erklärt Türker Ünal, sportlicher Leiter des SAV e.V., es sei allerdings keine Teilnahmebedingung. Und auch der Inklusionsgedanken wird natürlich großgeschrieben.

Reiner Braun verweist darauf, dass der Sport seit der Antike als Friedensstifter zur Völkerverständigung beigetragen hat. Dieser Friedensgedanken soll im Fußballturnier angesichts der täglich sichtbaren Auswirkungen von Kriegen und militärischer Gewalt in allen Gesellschaften und des enormen menschlichen Leids aufgegriffen werden. Nicht zu vergesse die Rekordzahl von 70 Millionen Menschen auf der Flucht gemäß UNHCR Bericht 2018.

Die unverhältnismäßigen weltweiten Rüstungsausgaben von 1.7 Billionen US-Dollar und das von der der deutschen Bundesregierung angestrebte Ziel von 2% des BIP für Rüstungsausgaben (je nach Grundlage ca. 72 Milliarden Euro) gefährdet den sozialen Zusammenhalt der Gesellschaft. Diese Gelder fehlen besonders in Bereichen wie Bildung, Gesundheit, dem öffentlichen Verkehr, im Sozialen und im Klimaschutz.

Kicken für den Frieden im Berliner Poststadion – Fußballturnier und Friedensfest

Türker Ünal, Lucas Wirl und Reiner Braun an der Pressekonferenz im Poststadion Berlin.

Lucas Wirl (IALANA) möchte mit der von ihm initiierten Idee aktiv für ein friedliches Miteinander wirken und zwar überall. Abrüsten anstatt aufzurüsten ist ein wichtiger Schritt hin zu einer friedlicheren Welt und diese Forderung soll das Turnier unterstützen, denn wer kickt schießt nicht.

Ein vielfältiges Rahmenprogramm erweitert das Fußballturnier zum Friedensfest mit Tombola, Hüpfburg sowie Diskussionen und Live Musik.

Zu Ende geht das Friedensturnier am Sonntag um 15 Uhr mit der Siegerehrung, wobei ein Sieger bereits feststeht, nämlich der Frieden.

Programm (Änderungen vorbehalten)

Freitag, den 19. Juli
18:00 Eröffnung
18:30 Filmvorführung „Pelé aus Neubrandenburg: Die Story von Souleymane Chérif“ mit anschließender Diskussion mit den Autoren Benjamin Unger und Matthias Hufmann
19:45 live-Musik von Gina Pietsch (Berlin), zwölfhalbe (Berlin) und Wedge (Berlin)

Samstag, den 20. Juli
10:00 Fußball-Friedensturnier
Ab 17:00 Live-Musik u.a. mit Frank Viehweg, Laura Korinth (Berlin), bots (Niederlande)

Sonntag, den 21. Juli
10:00 Fußball-Friedensturnier
15:00 Siegerehrung

Kategorien: Europa, Frieden und Abrüstung
Tags: , , , , ,

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.