Jimmy Carter rät in Infrastruktur statt in Krieg zu investieren

18.04.2019 - CO-OP News

Jimmy Carter rät in Infrastruktur statt in Krieg zu investieren
Ex-Präsident der USA, Jimmy Carter 17. Februar 2017 (Bild von Georgia Institute of Technology)

Der Ex-Präsident der USA, Jimmy Carter erklärt Trump, dass China deshalb immer stärker wird, weil es in die Infrastruktur investiert statt permanenten Krieg zu führen. Die USA sind die „kriegerischste Nation in der Geschichte der Welt“.

Carter erklärte gegenüber seiner Gemeinde in der Baptist Church in seiner Heimatstadt in Georgia, nachdem Trump ihn dort angerufen hatte folgendes: Präsident Trump habe mit ihm über China gesprochen, weil er besorgt sei, dass China wirtschaftlich immer stärker werde.

Der Ex-Präsident Jimmy Carter sagte weiterhin , dass er Trump gegenüber geäussert habe, dass er, Trump zu Recht besorgt sei. China sei den USA deshalb so weit voraus, weil die USA die meiste Zeit in seiner Geschichte Krieg geführt habe, während Peking den Frieden genutzt habe, um in die Infrastruktur, die eigene Wirtschaft und die Industrie zu investieren.

Das rasante Wachstum Chinas werde durch staatliche Investitionen und durch den Frieden unterstützt. „Wissen Sie seit 1979, wie oft sich China mit jemandem im Krieg befunden hat?“ so Carter wörtlich. „Niemals. Und wir haben Krieg geführt.“

Die USA hätten in ihrer Geschichte von 242 Jahren nur während 16 Jahre Frieden gehabt, und damit seien die USA „zur kriegerischsten Nation in der Geschichte der Welt“ geworden. Dies alles sei der Idee geschuldet andere Nationen dazu zu zwingen, „unsere amerikanischen Prinzipien zu übernehmen“.

Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass China in kürzester Tausende von Kilometern von Trassen für Hochgeschwindigkeitszüge gebaut hat, fragte Carter: „Wie viele Kilometer Hochgeschwindigkeitsstrecke haben wir in diesem Land?“

Die USA haben, glaube ich, drei Billionen Dollar für die Militärausgaben verschwendet. „Es ist mehr als man sich vorstellen kann. China hat keinen einzigen Cent für den Krieg verschwendet, und deshalb liegen sie vor uns. In fast jeder Hinsicht.“

„Und ich denke, der Unterschied ist, wenn Sie 3 Billionen Dollar nehmen und in die amerikanische Infrastruktur investieren, dann haben Sie wahrscheinlich zwei Billionen Dollar übrig. Wir hätten eine Hochgeschwindigkeitsstrecke. Wir hätten Brücken, die nicht zusammenbrechen, wir hätten Straßen, die jetzt richtig gewartet werden. Unser Bildungssystem wäre dann so gut wie das von Südkorea oder Hongkong“.

Kategorien: Frieden und Abrüstung, International
Tags: , , , , ,

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


video 10 Jahre Pressenza

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.