Was ist los in Katalonien? Demokratie- oder Unabhängigkeitsbewegung?

25.09.2018 - Pressenza Berlin

Was ist los in Katalonien? Demokratie- oder Unabhängigkeitsbewegung?
(Bild von anc-deutschland.cat)

Katalonien erlebt zur Zeit eine der größten gewaltfreien und demokratischen Volksbewegungen der letzten Jahrzehnte in Europa. Vor einem Jahr, am 1. Oktober 2017, fand ein Referendum über die Frage der Schaffung einer katalanischen Republik statt. Die Abstimmung, an der sich trotzt Verbot der spanischen Regierung über zwei Millionen Menschen beteiligten, wurde von der spanischen Polizei brutal angegriffen, es gab über 1000 Verletzte.

In der Folge wurden neun Parlamentarier und zwei Vertreter gesellschaftlicher Organisationen inhaftiert, weitere sieben gingen ins Exil. Unter den Exilierten befindet sich der katalanische Präsident Carles Puigdemont. Nach einer kurzzeitigen U-Haft in Deutschland wurde er freigelassen, weil der spanische Richter den Auslieferungsantrag zurückzog. Die deutschen Richter hatten den Vorwurf der Rebellion als von vornherein unzulässig erklärt.

Inzwischen entsteht in Belgien ein „Rat der Republik” im Exil, der gemeinsam mit der katalanischen Autonomieregierung weiter um eine demokratische Lösung kämpft. Die Basisbewegung sucht trotz staatlicher Repression und zunehmender Angriffe faschistischer Gruppen nach neuen Aktions- und Organisationsformen, die einen schwierigen aber stetigen Weg zu einer international anerkannten demokratischen Entscheidung über eine katalanische Republik bereiten sollen.

Die Situation in Katalonien ist aber nicht nur ein Thema für Katalaninnen und Katalanen, sondern stellt grundsätzlich die Frage, wie demokratische Rechte in Europa gelebt und geschützt werden können; und, wie neue basisdemokratische Prozesse ihren Platz finden, bei denen es nicht um Abgrenzung und Ethnie geht, sondern um gemeinsame inklusive Werte für alle Menschen, in einer offenen Gesellschaft ohne Korruption und ohne zentralistische Machtpolitik von Franco bis Frontex.

Der Dokumentarfilm „1-O” (OmU 38’), zeigt auf eine eindrückliche Art und Weise, wie der Tag des Referendums vom 1. Oktober ablief.

Was ist los in Katalonien? Demokratie- oder Unabhängigkeitsbewegung?
Donnerstag, den 27. September 2018 um 19:00 Uhr
Goethe-Universität Frankfurt Campus Westend
Norbert-Wollheim-Platz 1 IG-Farben-Haus Seminarraum 251

Eintritt frei, Spenden erbeten
Veranstalter: ANC Frankfurt

 

Kategorien: Europa, Menschenrechte, Pressemitteilungen
Tags: , , , ,

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


App Pressenza

App Pressenza

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

Milagro Sala

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.