Die argentinische Regierung versucht, die Bürgerbewegung Tupac Amaru zum Schweigen zu bringen

20.07.2016 - Joaquín Arduengo

Dieser Artikel ist auch auf Spanisch, Italienisch verfügbar.

Die argentinische Regierung versucht, die Bürgerbewegung Tupac Amaru zum Schweigen zu bringen
(Bild von infogei.com.ar)

Nachfolgend den Verhaftungen von Milagro Sala, Leiterin der Bürgerbewegung Tupac Amaru in Argentinien, und ihrem Ehemann Raúl Noro, bekräftigt nun Joaquín Arduengo, Vizepräsident der chilenischen humanistischen Partei, dass diese Aktion der Regierung der Absicht dient, die soziale Bewegung, die 2001 ins Leben gerufen wurde, zum Schweigen zu bringen.

Der rechten Regierung Argentiniens, der politischen und finanziellen Macht, passt diese Art von Bewegungen nicht, sie versuchen, alle sozialen Organisationen oder Kooperativen vom sozialen Wohnungsbau auszuschließen, um die Aufträge an privaten Firmen zu vergeben, zum Nachteil der sozialen Gemeinschaft.

Im Moment gilt Milagro Sala als erste politische Gefangene des Präsidenten Macri und des Gouverneurs von Jujuy Gerardo Morales. In dieser Provinz im Norden Argentiniens ist der Rechtsstaat faktisch nicht mehr existent, was die verfassungsrechtlich begründete Demokratie stark beschädigt.

TRANSKRIPT
Liebe Freunde, in diesem Moment findet in Jujuy, im Norden Argentiniens, ein großer Kampf statt, über den die Medien nicht berichten: es ist der Kampf eines Volkes, es ist der Kampf der Bürgerbewegung Tupac Amaru, die es geschafft hatte, Schulen, Krankenhäuser und Wohnungen selbst zu bauen, weil sie sich gut organisiert haben. Als all das anfing, zu wachsen, bemerkte die rechts gerichtete wirtschaftliche und finanzielle Macht, dass ein Volk, das dazu in der Lage ist, sich selbst zu organisieren, diese nicht mehr braucht. Und so wurde umgehend die eigene Maschinerie der Ungerechtigkeit angeworfen, um die Gründerin und Leiterin Milagro Sala ins Gefängnis zu bringen. Es ist nun 6 Monate her, dass sie ohne rechtlich fundierten Prozess in Haft sitzt. In diesen Tagen wurde auch Raúl Noro, Ehemann von Milagro Sala, Leiter des Pressebüro von Tupac Amaru und bekannter und geschätzter Journalist in Argentinien, ohne jeglichen Grund in Haft genommen. Der Moment ist gekommen, öffentlich bekannt zu machen, was mit der Bürgerbewegung Tupac Amaru geschieht. Und es ist auch der Moment, um öffentlich bekannt zu machen, wie Tupac Amaru es geschafft hat, sich selber am eigenen Schopf aus der Misere herauszuziehen und ihr eigenes Potential zu erkennen, um aus eigener Kraft eine andere, bessere Welt für sich zu erschaffen. Es ist diese andere Welt, die die wirtschaftliche und finanzielle Macht der Rechten von Macri in Argentinien und der Rechten in allen anderen Ländern nicht will, weil sie ihre Macht schwächen würde. Es ist notwendig, dass sowohl in Chile als auch auf der ganzen Welt dieser großartige Kampf anerkannt wird, den die Bürgerbewegung Tupac Amaru mit dem Ziel führt, den Hilfsbedürftigsten unseres Volkes ein würdiges Leben zu ermöglichen. Weiter so, Tupac Amaru! Weiter so, Raúl Noro! Weiter so, Milagro Sala! Wir in Chile stehen zu Euch.

Übersetzung aus dem Italienischen von Evelyn Rottengatter

Kategorien: Indigene Völker, Meinungen, Menschenrechte, Politik, Südamerika
Tags: , , , , ,

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.