Palästina in den Medien: ein Aufruf zu Licht und Hoffnung in der Dunkelheit

20.05.2016 - Pressenza Athens

Dieser Artikel ist auch auf Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Griechisch verfügbar.

Palästina in den Medien: ein Aufruf zu Licht und Hoffnung in der Dunkelheit

Pressenza war eingeladen am Palestine International Forum for Media and Communication (Internationales Palästina Forum für Medien und Kommunikation) vom 18. bis 19. Mai in Istanbul teilzunehmen. Unsere Repräsentantin, Marianella Kloka von Pressenza Athen, hatte die Gelegenheit, in einer kurzen Rede das Publikum, welches hauptsächlich aus Arabischen Journalisten und Medienberatern bestand, während der abschliessenden Sitzung „Prioritäten der Palästinensischen Medien“ anzusprechen:

Zuerst möchte ich Ihnen sehr für ihre herzliche Einladung danken. Stellvertretend für die internationale humanistische Presseagentur Pressenza möchte ich unsere tiefe Anteilnahme ausdrücken für jede einzelne Familie, die ihre Mutter, ihren Vater, Bruder oder Schwester verloren hat, während all der Jahre des andauernden Israel-Palästina Konfliktes. Meinem Verständnis nach, als ein Mitglied dieser internationalen Gemeinschaft, die Frieden und aktive Gewaltlosigkeit fördert, muss das Leben im Zustand von Krieg und Okkupation für so viele Generationen sehr harte Gefühle hervorrufen und es ist eine Erfahrung, die nicht nur Deine Vergangenheit und Gegenwart zeichnet, sondern die Vergangenheit und Gegenwart von uns allen als Menschheit. Dasselbe geschieht mit jedem vergangenen und gegenwärtigen gewalttätigen Konflikt, der auf negative Weise unsere Geschichte beeinträchtigt und unser globales Bewusstsein, Angst in unseren Herzen hervorrufend und der es für unseren Geist schwer macht, fähig zu sein, sich andere Lebensumstände nur vorzustellen. Daher ist es unsere Pflicht zu versuchen, in Zusammenarbeit mit Dir und mit jeder einzelnen Person auf diesem Planeten, der sich dem Frieden verpflichtet sieht, Auswege aus dieser Gewalt und diesem Teufelskreis zu finden.

Wir sind überzeugt, dass der Israel-Palästina Konflikt und die Art, wie die Regierungen ihn behandeln – ihn mit mehr Waffen, mehr Angriffen, mehr Toten, mehr Hass, mehr Rache und immer wieder neuen Waffen anheizend –Ausdruck eines gewalttätigen Systemes ist, das wünscht, auf die eine oder andere Art, Land und Ressourcen zu kontrollieren und, besonders wichtig, Menschen massenhaft in einen Zustand permanenter Angst zu halten, dabei ihre Möglichkeiten und Handlungsspielräume minimierend, die das menschliche Bewusstsein hin zur Befreiung hat. Wenn Du nur für einen Moment Dein Bewusstsein über den Konflikt, der Dein Leben über Jahrzehnte zerstört hat, erhebst und einen weiteren Blick wagst auf das, was auf diesem Planeten passiert, während wir hier sprechen, dann wirst Du fähig sein zu verstehen, was ich Dir sage.

Kriegszonen und nukleare Bedrohung sind überall. Europa lebt in einer wirtschaftlichen Rezession und hält Menschen mit derselben Angst gefangen, die jeden Schutz für die Zukunft unmöglich macht. Afrika und einige Teile Asiens leiden unter Armut, Fehlen der Grundversorgung für Gesundheit, Sozialhilfe und Bildung. Ich wage zu sagen, dass das die Realität für beinahe jede Ecke der Erde ist. Dieses System, wie Orlando Perez es gestern in seiner Rede ausdrückte, ist in einer ernsthaften Krise, für welche alle Arten von Gewalt, Leid und Schmerz charakteristisch sind.

Andererseits glauben wir, dass mit der Zeit mehr und mehr Menschen in jedem Land der Welt diese Interpretation fühlen und teilen. Und dafür gibt es nicht nur Zeichen, sondern auch Handlungen. Soziale Initiativen, die eine komplett neue Form des sozialen Lebens anstreben, tauchen jeden Tag auf. Sie verlassen sich nicht auf irgendeinen Staat oder eine Regierung. Wir sprechen von einfachen Menschen, die zusammenkommen und neue Wege suchen. Manche Politiker sind leuchtende Beispiele, die diesen Trend verstehen und ihn mit ihren Handlungen verstärken. Wenn Du in unseren Seiten suchst, welche auf sieben Sprachen zu lesen sind – obwohl leider noch nicht auf Arabisch im Moment – wirst Du davon überzeugt werden, dass es eine andere Bewegung gibt, eine Graswurzel Bewegung, die jeden Tag stärker wird. Ich fühle, dass wir auf diese neue Sensitivität bauen müssen.

Es gibt ein paar Elemente, die dieser internationalen Bewegung helfen zu wachsen:

  • Menschen haben ihren Glauben an die Regierungen und das System verloren; Politiker, die Teil dieser Bewegung sind, verlieren ebenfalls den Glauben an ihre politischen Parteien, zumindest an diejenigen, die auf traditionelle Weise strukturiert sind.
  • Die Menschen sind mehr und mehr miteinander in Verbindung durch den Gebrauch der sozialen Medien und sie können mehr Informationen teilen oder sogar leaken.
  • Es gibt eine neue Spiritualität in den Köpfen und Herzen dieser Menschen, welche Wert geben den Worten der Poeten, Philosophen, Wissenschaftlern, sogar Mystikern, welche von Frieden, Harmonie, Befreiung, Energie und dem Fluss der Energie sprechen, und die überhaupt „ausserhalb der Box“ denken.

Ich rufe Euch auf, Mitglieder der Palästinensischen Medien, Freunde, Journalisten, eine halbe Stunde jeden Tag damit zu verbringen, diesen globalen Blick zu üben. Mehr als das rufe ich Euch dazu auf, diesen Blick nach Palästina zu bringen und uns Vorkommnisse und Initiativen zu schicken, die versuchen, Licht und Hoffnung in die konstante Dunkelheit zu bringen. Jede gemeinsame Initiative, die von beiden Seiten des Konfliktes versucht, aktiv gewaltlose Lösungen zu finden, ist wichtig. Bitte vergegenwärtigt Euch, dass dieser Aufruf auch an die Mitglieder der Israelischen Medien geht, an jeden einzelnen Israelischen Journalisten, der immernoch sein oder ihr Herz offen hält für eine neue Welt. Dies ist keine Handlung, die nur Du tun sollst. Diese tägliche Übung, die ich Dir vorschlage, ist eine tägliche Übung auch für „die andere“ Seite, welche auch immer das in diesem Konflikt sein mag.

Und zuletzt: Fühle nicht, nicht einmal für eine Sekunde, dass Du in dieser täglichen Aufgabe allein bist, denn Du bist es nicht. Es gibt eine große, eine sehr große Familie, ein „neuer Stamm“, der wächst, voller Solidarität, voller Träumer und Visionäre. Mehr als das: Wir warten auf Deinen lokalen Input, wir warten darauf, von Deiner Initiative, Deiner Erfahrung, Deinen täglichen Handlungen hin zu einer gewaltlosen und befreiten Welt bereichert zu werden. Die Arabische Welt der Journalisten, welche das als eine große Herausforderung begreift, ist mehr als willkommen bei unserer globalen, humanistischen Gemeinschaft, die den Menschen ins Zentrum jeder Handlung und jeder Sorge setzt.

Kategorien: Frieden und Abrüstung, Internationale Angelegenheiten, Mittlerer Osten
Tags: , , ,

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.