Rezension

17.10.2019

Christa Wolf: Der geteilte Himmel – Zwei Hälften der Welt

Christa Wolf: Der geteilte Himmel – Zwei Hälften der Welt

Eine Liebesgeschichte im Vorfeld des Mauerbaus: Literatur kann nicht darauf verzichten, Alltagsleben darzustellen – bei gleichzeitiger Widerspiegelung gesellschaftlich-politischer Verhältnisse. „Wohl jeder Leser, jede Leserin von Christa Wolf wird Sätze von ihr aufsagen können, die er eine Zeit seines Lebens mit sich getragen hat“, heißt es in einer Biographie über die… »

17.09.2019

I could cry Power

I could cry Power

Mareike Nieberding war entsetzt, als in den USA das Wahlergebnis zu den Präsidentschaftswahlen bekannt gegeben wurde. Von vielen befürchtet aber gleichzeitig kaum für möglich gehalten, war Donald Trump zum 45. Potus gewählt worden. Die Ohnmacht, die sie danach fühlte, war kaum auszuhalten – wie für viele von uns auch. »

07.09.2019

Eine Überforderung in Pink

Eine Überforderung in Pink

Fesselnd von der ersten bis zur letzten Sekunde: „Systemsprenger“ über ein nicht zu vermittelndes Mädchen, lässt einem keine Zeit zum durchatmen. Beeindruckend, beklemmend und unglaublich intensiv – mit Sicherheit einer der besten Filme des Jahres. Die neun Jahre alte Benni (Helena Zengel) – eigentlich Bernadette, aber so will sie auf… »

20.08.2019

Leid und Herrlichkeit: Dieser eine Augenblick

Leid und Herrlichkeit: Dieser eine Augenblick

„Leid und Herrlichkeit“ beginnt mit einer Szene, mit der Regisseur Pedro Almodóvar sich selbst zitiert: ein Mann steht in einem Schwimmbecken unter Wasser, auf dem Grund, verharrend, als wolle er nachdenken. So stand schon einmal Juan in „La Mala Education“ da, abwartend, unter Wasser, verborgen und doch sichtbar. Es ist… »

19.08.2019

Seepferdchenfeminismus: spiegelverkehrt, bitterböse und urkomisch

Seepferdchenfeminismus: spiegelverkehrt, bitterböse und urkomisch

Wenn eine Autorin einen feministischen Roman schreiben will, kann sie anklagend oder einfühlsam eine furchtbare Geschichte über Leid und Unterdrückung durch das Patriachat schreiben, oder sie kann einfach auf extrem witzige Weise den Spieß umdrehen und die Groteske der schon komplett von der Gesellschaft verinnerlichten männlichen Privilegien abmontieren, so dass… »

02.07.2019

„Chernobyl“: Dramaserie über den Super-Gau

„Chernobyl“: Dramaserie über den Super-Gau

Vor dem schockierenden Hintergrund der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl 1986 erzählt die fünfteilige Serie „Chernobyl“ von den bewegenden Geschichten der Menschen, die bei dem Versuch noch Schlimmeres zu verhindern, ihr Leben zugunsten anderer riskierten. Gary Davey, Managing Director Content bei Sky: „Souverän verknüpft Drehbuchautor Craig Mazin in ‚Chernobyl‘ die tragischen und… »

27.06.2019

Greta Thunbergs Mutter

Greta Thunbergs Mutter

Greta Thunbergs Mutter hat ein Buch geschrieben. Es heißt „Szenen aus dem Herzen“, der Name ist Programm und ich weiß nicht was ich davon halte. Einerseits war ich gefesselt von den Einblicken, die sie den Lesern in ihre Familie gewährt, andererseits präsentiert sie der Welt ihre Töchter auf dem Silbertablett… »

24.06.2019

Wir müssen reden – alle!

Wir müssen reden – alle!

Auf ein Wort vorab: Das Buch, das ich hier vorstellen möchte – und das sicherlich nicht im Geringsten so umfassend, wie dessen Inhalt und die daraus resultierenden Erkenntnisse für mich sind – hat mich über einige Monate aktiv begleitet und beschäftigt und meine Sichtweise auf viele alltägliche Situationen, Erlebnisse und… »

22.06.2019

József Böröcz – Spaltholz (Hasított fa)

József Böröcz – Spaltholz (Hasított fa)

Vor einem halben Jahr ist in Ungarn der Essayband „Hasított fa“ [1] von József Böröcz erschienen. „Hasított fa“ bedeutet Spaltholz und ist ein Hinweis auf das Gedicht von Attila József mit dem Titel „Besinnung“ (Eszmélet). Wie Spaltholz dicht gehäuft, so liegt die Welt getürmt übereinander, es… »

01.06.2019

Chaplins „Moderne Zeiten“ – ein noch immer moderner Film

Chaplins „Moderne Zeiten“ – ein noch immer moderner Film

„Moderne Zeiten” ist sicherlich auch und vor allem eine Liebesgeschichte –wie fast alle Chaplin-Filme, insbesondere aber „Lichter der Grossstadt”. Eine Love-Story, die sich so ganz von den postmodernen Romanzen unterscheidet. Aber Chaplin wäre nicht Chaplin, wenn er es dabei belassen hätte. Die vorsichtige, und dennoch intensive Liebesgeschichte zwischen den erfolglosen… »

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.