Kasachstan schafft Todesstrafe offiziell ab

29.09.2020 - Riccardo Noury

Dieser Artikel ist auch auf Französisch, Italienisch, Portugiesisch verfügbar.

Kasachstan schafft Todesstrafe offiziell ab
(Bild von Agentur Dire)

Kasachstans ständiger Vertreter in der UN unterzeichnete das zweite Protokoll, das den internationalen Pakt bürgerlicher und politischer Rechte erweitert. Seit dem 24. September ist die Todesstrafe in Kasachstan somit offiziell abgeschafft.

Das letzte Todesurteil des zentralasiatischen Staates war 2003 vollzogen worden. Im selben Jahr hatte ein präsidiales Dekret für die Aussetzung der Todesstrafe gesorgt. Im Jahr 2007 hatte eine Verfassungsänderung deren Anwendung für terroristische Handlungen und äußerst schwerwiegende Kriegsverbrechen eingeschränkt.

So wurde Kasachstan zum 107. Staat, der die Todesstrafe vollständig abgeschafft hat. In weiteren 28 Staaten existiert die Todesstrafe, wird aber nicht angewendet – in diesen Staaten wurde seit mindestens 10 Jahren kein Todesurteil vollstreckt. Sieben Staaten behalten die Todesstrafe lediglich weiterhin für in Kriegszeiten begangene Straftaten bei.

Kategorien: Asien, Menschenrechte
Tags: ,

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Search

Katalog der Dokumentationen

App Pressenza

App Pressenza

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

xpornplease pornjk porncuze porn800 porn600 tube300 tube100 watchfreepornsex

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.