Putin und Xi Jinping erklären: Niemand soll je wieder ohne UN-Mandat intervenieren

09.06.2018 - CO-OP News - Pressenza Berlin

Putin und Xi Jinping erklären: Niemand soll je wieder ohne UN-Mandat intervenieren
Wladimir Putin zu Gesprächen mit seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping in Beijing (Bild von en.kremlin.ru)

Der russische Präsident Wladimir Putin und der chinesischen Präsident Xi Jinping erklärten bei ihrem Treffen in Bejing, dass Russland und China militärische Aktionen anderer Staaten, die unter Umgehung der Organisation der Vereinten Nationen erfolgen, zukünftig gemeinsam verhindern wollen.

Der UN-Sicherheitsrat trage die Hauptverantwortung für den Weltfrieden und die Weltsicherheit, heißt es in der Erklärung.
Russland und China wollen diese führende Rolle des Weltgremiums weiter stärken.

Wladimir Putin und Xi Jinping erklärten dass Russland und China werden „Versuchen von Staaten entgegenwirken, militärische Aktionen in einem anderen Land ohne Mandat des UN-Sicherheitsrats beziehungsweise ohne Zustimmung der Regierung des jeweiligen Landes durchzuführen“.

Kategorien: Frieden und Abrüstung, International, Politik
Tags: , , , , ,

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


Stopp Air Base Ramstein 2018

Stopp Air Base Ramstein 2018

App Pressenza

App Pressenza

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

Video-Präsentation: Was ist Pressenza?...

Milagro Sala

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.