Widerstand gegen Reformen in Frankreich

24.03.2018 - Deutsche Welle

Widerstand gegen Reformen in Frankreich
(Bild von Reuters / J. Pelissier: Screenshot Video Deutsche Welle)

Mit Streiks und Demos haben mehrere Hunderttausend Menschen in Frankreich gegen die Politik von Präsident Macron protestiert. Im Bahnverkehr kam es zu massiven Ausfällen. Und das war erst der Anfang.

Die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes hatten zum Generalstreik aufgerufen. Unter anderem legten die Fluglotsen die Arbeit nieder. Schulen, Krankenhäuser und die Müllabfuhr waren auch betroffen. Weil auch die Lokführer ihre Arbeit niedergelegt hatten, fuhren nach Angaben der staatlichen Bahngesellschaft SNCF nur vier von zehn Hochgeschwindigkeitszügen (TGV) und nur einer von vier Intercity-Zügen. Auch der Regionalverkehr war erheblich gestört.

An Protestmärschen und Demos waren nach Angaben des Innenministeriums landesweit mehr als 300.000 Menschen beteiligt. Die Gewerkschaft CGT sprach von 400.000 Teilnehmern landesweit, davon allein 40.000 in Paris.

Der Protest richtet sich unter anderem gegen die von Macron angekündigte Reform der Staatsbahn SNCF, deren Beschäftigte …. Weiterlesen auf www.dw.com: vollständiger Bericht mit Fotos und Videobeitrag

Kategorien: Europa, Politik, Pressemitteilungen
Tags: , , ,

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

Video-Präsentation: Was ist Pressenza?...

Milagro Sala

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.