Malta: acht Untersuchungen von Daphne Caruana Galizia, die ihr Tod in Schwebe lässt

26.10.2017 - ProMosaik

Malta: acht Untersuchungen von Daphne Caruana Galizia, die ihr Tod in Schwebe lässt
Daphne Caruana Galizia (Bild von daphnecaruanagalizia.com)

Wird man jemals des Pudels Kern kennen über einige der aufsehenerregendsten Enthüllungen von Daphne Caruana Galizia?

Keine maltesische Journalistin ist so umstritten wie Daphne Caruana Galizia gewesen. Mehrere ihrer Geschichten führten dazu, dass sie wegen Verleumdung angeklagt wurde, weil sie den Mächtigsten in Malta zu „nahe“ getreten war.

Nach ihrem Tod sind diese Klagen in ein juristisches Vakuum geraten. Die strafrechtlichen Verfahren wegen Verleumdung sind automatisch hinfällig geworden und die Zivilklagen können erst weitergeführt werden, wenn die Kläger und die Erben von Caruana Galizia sich bereit erklären, diese fortzusetzen – eine Klausel des maltesischen Gesetzes, die Lovin Malta von einem Rechtsanwalt bestätigt wurde. Anbei einige ihrer aufsehenerregendsten Geschichten, die die Gefahr laufen, für immer verloren zu gehen.

1. Die Muscat und die geheime Panama-Gesellschaft

Daphne Caruana Galizia hat zu Beginn dieses Jahres behauptet, dass die Ehefrau des Premierministers Joseph Muscat die geheime Nutznießerin einer Offshore-Gesellschaft in Panama wäre. Das Land war geschockt, und Muscat setzte vorgezogene Neuwahlen an. Muscat und seine Ehefrau Michelle haben gegen Caruana Galizia Verleumdungsklage erhoben. Der Premierminister beschrieb die Geschichte als „die größte Lüge der maltesischen Geschichte“. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft sind noch im Gange. Die wahre Identität des Eigentümers von Egrant bleibt ein Geheimnis, obwohl laut Caruana Galizia, wurden die Dokumente, die ihre Geschichte belegen, von Dritten auf die Cloud heruntergeladen.

2. Der Wirtschaftsminister und das deutsche Bordell

Anfang 2017 schrieb Caruana Galizia eine lüsterne Geschichte, in der sie behauptete, dass der Wirtschaftsminister Chris Cardona und sein Ratgeber das FKK Acapulco Bordell besucht hatten, als sie sich im Auftrag der Regierung in Velbert, Deutschland befanden. Die Geschichte enthielt zahlreiche Details, inklusive der Zitate von Cardona im Bordell. Cardona hat sich aber nicht damit zufriedengegeben, Caruana Galizia wegen Verleumdung anzuklagen, sondern hat ihr eine Pfändungsverfügung von ungefähr 50 000 Euro auferlegt. Dabei handelt es um eine beispiellose Handlung gegen eine Journalistin. Die Nationalistische Partei hat daraufhin auch eine Protestdemo veranstaltet.

3. Konrad, Keith und die azerische Verbindung

Im April hat Caruana Galizia darüber berichtet, dass eine Gesellschaft von Leyla Aliyewa, der Tochter des aserbaidschanischen Diktators, „große Geldmengen“ an die Panama-Gesellschaften des Tourismusministers Konrad Mizzi und des Stabschefs des Premierministers Keith Schembri, sowie an die geheimnisvolle Gesellschaft Egrant, überwiesen hat. Mizzi und Schembri haben mit einer Verleumdungsklage gegen Caruana Galizia reagiert und haben beide vehement abgestritten, dass jemals Geld an ihre Unternehmen überwiesen wurde, und dass sie jegliche Verbindung mit Leyla Aliyewa oder ihrer mächtigen Familie gehabt hätten.

4. Konrad und seine „geheime Geliebte“

Noch vor dem Höhepunkt des Panama-Papers-Skandals warf Caruana Galizia Konrad Mizzi vor, eine geheime Affäre mit seiner Kommunikationsbeauftragten, Lindsey Gambin, zu haben. Die Details der Geschichte waren extrem genau. Caruana zufolge wurden Mizzi und Gambin im Salon Tiffany Champagne and Cigar des Hotels Hilton gesehen, wie sie sich umarmanten. Obwohl die Geschichte auf ersten Blick banal erscheint, hat sie tiefgründige Implikationen – denn die Affäre von Mizzi würde beweisen, dass seine Ehe mit der Chinesin Sai Mizzi Liang zu Ende war und dass ihre umstrittene „Arbeit“ als Vertreterin von Malta Enterprise in China nichts anderes als geheime vom Staat bezahlte Almosen im Auftrag von Mizzi war. Konrad Mizzi, Sai Mizzi Liang und Lindsey Gambin haben Caruana Galizia auch wegen Verleumdung angeklagt, und jetzt ist die Klage hinfällig.

5. Der Hotelier Silvio Debono und seine 19 Klagen

Zu Beginn dieses Jahres hat der Hotelier Silvio Debono, der Eigentümer der Gruppe dB, 19 Verleumdungsklagen gegen Caruana Galizia erhoben, und dies infolge einer Reihe von Reportagen, in denen sie ihn der Korruption bezichtigte. Dazu gehörte auch der Fall der Abtretung eines staatlichen Grundstücks in Pembroke, auf dem er ein Hotel der Kette Hard Rock Hotels bauen wird. Der Hotelier hat sich sogar verpflichtet, den gesamten Schadenersatz, den er im Laufe des Verfahrens erhalten würde, an gemeinnützige Organisationen zu spenden. Caruana Galizia hat mit einer starken Erklärung in den Medien reagiert, indem sie warnte, dass dieser Regen von Klagen nichts anderes als eine Taktik war, um sie zum Schweigen zu bringen. „Sie tun es, um die Kritik durch Angst und Einschüchterung zu unterdrücken“, meinte sie. „Und das passt genau zur Kultur der Angst, in der wir derzeitig in Malta leben“.

6. Die Chefin der CHOGM-Arbeitsgruppe und die Schmiergelder der Hotelier

Einen Monat vor den Wahlen veröffentlichte Galizia den Inhalt einer E-Mail des maltesischen Hotel- und Restaurantverbands, in der es hieß, dass die Arbeitsgruppe zur Organisation des CHOGM (Gipfel der Regierungschefs des Commonwealth) von 2015, unter der Leitung von Phyliis Muscat, „Provisionen“ für die Aufenthalte der Delegierten gefordert hatte. Caruana Galizia berichtete, dass das Wort „Provision“ ein Kode für „Schmiergelder“ war. Dies führte dazu, dass Phyllis Muscat Galizia wegen Verleumdung verklagte, indem sie ihr vorwarf, die Geschichte erfunden zu haben, um ihrem Ruf zu schaden.

7. Die Informationen, die Alfred Mifsud die Chance nahm, Gouverneur der Zentralbank zu werden

Vor einem Jahr hatte die Regierung den ehemaligen stellvertretenden Gouverneur der Zentralbank Alfred Mifsud, zum neuen Gouverneur der Bank ernannt. Aber diese Chance wurde ihm genommen, als Caruana Galizia schrieb, dass er Ende der 1990er Jahre 150 000 Lira (350‘000 Euro) Schmiergelder vom Geschäftsmann Ronnie Demajo für die Installation von Banksoftwares erhalten hatte. Mifsud hat die Geschichte bestritten und Caruana Galizia wegen Verleumdung verklagt, aber er hat sich trotzdem dazu entschieden, sich von seinem Amt als Gouverneur der Bank zurückzuziehen.

8. Adrian Delia und die Leichen im Keller von Soho

Im Laufe der Kampagne für die Führung der Nationalistischen Partei (PN) im Sommer 2016 hat der Oppositionsführer Adrian Delia fünf Klagen gegen Caruana Galizia wegen Verleumdung erhoben. Dies erfolgte in der Woche nach den Offenlegungen durch die Journalistin, er habe die Geldwäsche der Profite aus einem Rotlichtnetzwerk in Soho unterstützt. Caruana Galizias Bericht zufolge hatte Delia einen Teil des Gewinns aus dem Rotlichtmilieu in den Bordellen seiner Kunden erhalten, um den Rest dann über eine Offshore-Gesellschaft auf seinen Namen in Jersey zu „waschen“. Delia hat am Tag nach dem Tod von Daphne alle seine fünf Klagen zurückgezogen.


„Die Feder besiegt die Angst“: Ein gemeinsamer Titel aller maltesischen Tageszeitungen, am Sonntag, den 22. Oktober 2017

von Tim Diacono, Lovin Malta, 17. Oktober 2017
Übersetzung aus dem Englischen von Milena Rampoldi, ProMosaik

Kategorien: Politik, Wirtschaft
Tags: , ,

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


video 10 Jahre Pressenza

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.