Die Banlieue brennt: Bilbo Calvez über das Leben und die Menschen in der Zone

04.03.2017 - Bilbo Calvez - Neue Debatte

Die Banlieue brennt: Bilbo Calvez über das Leben und die Menschen in der Zone
Graffiti in einem verlassenen Gebäude in den Vororten von Paris (Bild von Marie Aschehoug-Clauteaux (Flickr.com) – CC BY-ND 2.0)

In den Vororten von Paris prallt der Frust der Vergessenen auf die Staatsgewalt. Bilbo Calvez ist in der Banlieue aufgewachsen. Die Künstlerin erklärt in der ersten Folge ihrer neuen Sendung „SM wie Sozial Media“ was ein Leben in der Banlieue bedeutet: Kotzen!

Die Pariser Banlieue brennt. Es kommt zu Ausschreitungen und gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen jungen Menschen aus den Vororten und der Staatsgewalt. Die Aggressivität nimmt zu.

Die Banlieue gleicht einem Pulverfass, aber nicht erst seit Polizisten Anfang Februar einen jungen Schwarzen schwer misshandelten. Der Übergriff war lediglich ein Brandbeschleuniger in die lodernden Flammen der sozialen Ungleichheit.

Die Probleme in den Betonsiedlungen sind unübersehbar. Die Arbeitslosigkeit ist hoch, die Armut groß. Angst und Gewalt sind an der Tagesordnung. Wer in der Banlieue lebt, der ist ein Looser, ein Verlierer, ein Mensch zweiter Klasse. Ein Zonard eben, für den es so gut wie keinen Ausweg gibt. Unter den Jugendlichen herrscht die absolute Perspektivlosigkeit. Das Lebensgefühl in der Banlieue: Kotzen!

Wie sind die Probleme entstanden? Woher kommt die unglaubliche Aggressivität der Jugendlichen? Wie kann der Kreislauf aus Hass und Gewalt durchbrochen werden?

Bilbo Calvez ist selbst in der Banlieue aufgewachsen. Sie kennt die Menschen und die Lebensumstände. In der ersten Folge ihrer neuen Sendung „SM wie Sozial Media“ beschreibt die Künstlerin das Leben in der Banlieue, das Versagen der Politik und sucht nach Lösungen für ein gesellschaftliches Desaster, das uns alle angeht.


Über Bilbo Calvez: Bilbo Calvez ist eine französische Multimedia-Künstlerin und Friedensaktivistin. Sie stammt aus Paris und wuchs in der Banlieue auf. Sie ging nach Deutschland, arbeitete unter anderem als Filmcutterin und konzentrierte sich dann aber auf die Kunst. Durch Ausstellungen und Projekte wie Publik-PrivatSitzbankkultur, Faces of Love und  Die Bärensuppe wurde sie bekannt. Bilbo Calvez lebt in Berlin. Mehr Informationen gibt es auf der Homepage von Bilbo Calvez und auf ihrem YouTube Channel.

Kategorien: Europa, International, Politik, Vielfalt
Tags: , , , ,

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.