Film „Jenseits der Rache“ ist jetzt frei verfügbar

20.10.2016 - Pressenza Berlin

Dieser Artikel ist auch auf Englisch, Griechisch verfügbar.

Film „Jenseits der Rache“ ist jetzt frei verfügbar

Der Dokumentarfilm „Jenseits der Rache“, der am 2. Oktober 2016 in Berlin uraufgeführt wurde, und bereits in mehreren anderen Städten weltweit gezeigt wurde, steht jetzt, wie die Produzenten Àlvaro Orus und Luz Jahnen angekündigt hatten, frei auf youtube zur Verfügung. Er ist in drei Sprachen untertitelt, spanisch, englisch und deutsch. Demnächst sollen noch die Sprachen italienisch, griechisch, französisch und portugiesisch dazukommen.

Der Film behandelt das Thema des tief verwurzelten Rachemechanismus des Menschen, den die Autoren des Filmes zurückverfolgen bis in graue Vorzeiten. In den ersten größeren Staatswesen Mesopotamiens wurde dieser institutionalisiert in Form von Gesetz und Strafe, ausgeführt von staatlichen Institutionen, deren Nachfolge wir immernoch in unserer Art der Ahndung von Unrecht wiederfinden. Dem Film zufolge führte diese Veräusserlichung der Vergeltung dazu, dass wir den inneren Versöhnungsprozess aus dem Blick verloren haben und kaum wissen, wie eine wirkliche innerliche Versöhnung nach uns zugefügtem Leid zu erreichen ist. Wir lechzen nach Bestrafung, aber können damit den inneren Bruch, der uns passiert ist, nicht heilen. Im Film erzählen mehrere sehr unterschiedliche Menschen ihren sehr persönlichen Prozess zur Versöhnung nach ihnen widerfahrener Gewalt, manchmal erst nach Jahrzehnten, in denen sie unter den Folgen ihres Ressentiments, ihrer Verängstigung und Verbitterung gelitten haben. Eindrucksvoll beschreiben sie die Befreiung, den Zuwachs an Energie und Lebensfreude durch eine Versöhnung, die nicht mit blossem Verzeihen zu beschreiben ist, sondern mit einem tiefen inneren Verstehen.

Die ersten Reaktionen auf den Film waren „Dankbarkeit“, wie Luz Jahnen, der Co-Produzent und Autor der Studie, die dem Film zugrunde liegt, sagt. „Dankbarkeit, dass dieses Thema so im Film dargestellt wird, dass sie sich mit eigenen Erfahrungen klarer konfrontieren können.“ Viele hätten ihren Wunsch ausgedrückt, den Film anderen zu zeigen, weil sie ihn für neuartig und wichtig für dieses Thema hielten.

„Jenseits der Rache“ war, wie die Produzenten scherzend sagten, kein Low-Budget Film, sondern ein No-Budget Film, der durch die Mithilfe einer sehr großen Zahl von Menschen entstand. Und nun steht er der ganzen Welt umsonst auf youtube zur Verfügung.

Kategorien: Europa, Gewaltfreiheit, Humanismus und Spiritualität, Kultur und Medien
Tags: , ,

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.