Kolonialismus

EU als Büttel der USA – Eine Rückschau aus aktuellem Anlass

Gefragt, warum Deutschland keine Kampfpanzer an die Ukraine liefere, antwortet der deutsche Bundeskanzler Scholz, Deutschland unternehme nichts ohne Absprache mit den USA. Die von ihm ausgegebene Linie: keine deutschen Alleingänge. Der von ihm angegebene Grund für seine Zurückhaltung, man wolle…

„Ich versuche, in Bilder umzusetzen, wovon es keine Bilder gibt“

Die peruanische Fluxus-Künstlerin und Feministin Daniela Ortiz ist in antikolonialen und antirassistischen Bewegungen aktiv und kämpft für die Rechte von Migrant*innen. Sie lebte mehrere Jahre in Spanien. Das Interview führten Camila Parodi, César Saravia und Maru Waldhüter. Im Alter von…

Die rebellische Saat

Die Gewalt gegen indigene Völker hat sie nur stärker gemacht. In ganz Amerika, aber auch im Rest der Welt, haben die Schikanen und die kriminelle Gewalt gegen indigene Gemeinschaften, die sich der Invasion ihrer Territorien nicht beugen, Millionen unschuldiger Opfer…

Interview mit Mapuche-Aktivistin Millán

In Zusammenarbeit mit der Forschungsgruppe Kavilando berichtet Colombia Informa über Schwerpunktthemen aus ganz Lateinamerika. Diesmal sprachen wir mit Moira Millán, Menschenrechtsaktivistin und Weichafe Mapuche (Mapuche-Kriegerin). Wer ist Moira Millán? Oh, das ist leicht zu beantworten. Ich bin Weichafe, Kriegerin, Weichán bedeutet…

Latein- und Mittelamerika am Tropf des Kapitals der G7

Die wirtschaftliche Entwicklung der Länder südlich des Rio Grande erreichte nach ihrer politischen Unabhängigkeit bis zur Gegenwart keine selbsttragenden Strukturen für eine stabile Wirtschaft, die für ein menschenwürdiges soziales Niveau sorgen können. Die Ausgangsbedingungen zur Bildung der Nationalstaaten waren schlecht.…

Angolanische Bürgerkriegsgeschichte

Dieser Roman hat mich vom Inhalt her richtig begeistert, stilistisch war er aber streckenweise gar nicht prickelnd. Die spannende Geschichte beginnt in einer für mich relativ unbekannten Welt, im Krieg in Angola, der ursprünglich als Unabhängigkeitskrieg, dann als Entkolonisierungskonflikt firmierte…

Kolonialzeiten, Kriege? Der aktuelle Imperativ lautet Frieden!

Die Ausstattung des Humboldt-Forums im früheren Berliner Kaiserschloss mit Kulturgütern aus ehemaligen Kolonien ruft Proteste hervor, die bis in die oberen Etagen der Gesellschaft endlich Unruhe auslösen. Ein Teil der Exponate wurde in der Kolonialzeit geraubt, erpresst oder zu unfairen…

Konzerne mit Schweizer Sitz betreiben modernen Kolonialismus

«Public Eye» deckt auf, dass Rohstoffhandelsfirmen der lokalen Bevölkerung viel Land wegnehmen und Arbeitsrechte verletzen. Susanne Aigner für die Online-Zeitung INFOsperber «Die grossen Agrarhändler organisieren aus ihren Genfer und Zuger Büros nicht nur den globalen Handel mit Soja oder Kaffee…

Unvollständiger Versuch, Chinas Entwicklung zu verstehen

Der erzwungene Abfluss der Geld- und Landeswerte in den Zeiten der etwa 100-jährigen halbkolonialen Abhängigkeit verursachte für China ein historisches Trauma. Am ärgsten gelitten hatte der Bauernstand, gepresst von kaiserlichen Steuereintreibern und später von ausländischen „money makers“. Der zweimalige bewaffnete…

Wunderbar: Gesammelte Schrift zum Schwarzen und Indigenen Anarchismus

Direkt nach dem Erscheinen versuchte ich an den vermutlich ersten Sammelband zum schwarzen und indigenen Anarchismus auf deutscher Sprache zu kommen. Leider dauerte es doch eine Weile, bis ich dazu kam, ihn zu lesen. Unter mir unbekannten Umständen wurden die…

1 2 3 5