Weltnetz.tv

Weltnetz.tv

Plattform für alternativen Videojournalismus Weltnetz.tv schließt eine Lücke in der alternativen deutschen Medienlandschaft. Seit dem Start Mitte Juni 2010 baut dieses Portal eine Plattform für linken und unabhängigen Videojournalismus auf. Weltnetz.tv dient als Knotenpunkt verschiedener Internet-Projekte, um im Sinne unabhängiger Berichterstattung eine Gegenöffentlichkeit zu stärken und zu verbreiten. Das Portal versteht sich keinesfalls als Konkurrenz zu diesen Angeboten, sondern will ihre Verbreitung unterstützen und durch eigene Beiträge ergänzen.

09.10.2018

Wie uns die Medien regieren

Wie uns die Medien regieren

Bunt, grell und originell statt objektive Berichterstattung, weltnetz.tv im Interview mit Michael Meyen über die Krise der Massenmedien, die Auswirkungen auf die Gesellschaft und mögliche Wege aus der Medienkrise. In den letzten Jahrzehnten haben sich die Medien und damit auch unsere Gesellschaft von Grund auf verändert. Auslöser… »

27.09.2018

#Aufstehen – Die Parteien reichen nicht aus, um die Menschen zu erreichen

#Aufstehen – Die Parteien reichen nicht aus, um die Menschen zu erreichen

Die Sammlungsbewegung #Aufstehen ist am 4.9.18 gestartet. Initiiert von Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine hat sich mittlerweile ein 88-köpfiger Unterstützerkreis aus Politik, Medien, Kultur und Wissenschaft gebildet. Ziel von Aufstehen ist es mittels einer außerparlamentarischen Bewegung für eine soziale Politik, eine gesunde Umwelt und Frieden, Mehrheiten im Bundestag zu schaffen. »

08.09.2018

Wie Monsanto die Welt vergiftet

Wie Monsanto die Welt vergiftet

Video-Interview mit Gaby Weber über Monsanto und warum der deutsche Steuerzahler wahrscheinlich für die Schäden eines amerikanischen Unternehmens haften muss. Seit Jahrzehnten werden in Argentinien riesige Flächen mit gentechnisch veränderter Soja bepflanzt. Auch wenn es anfangs für die Landwirte wie ein gutes Geschäft aussah, wurde doch schnell klar, dass am… »

14.08.2018

Empörung über die Abschiebungen von Algerien nach Niger greift zu kurz

Empörung über die Abschiebungen von Algerien nach Niger greift zu kurz

Während hierzulande noch diskutiert wird, ob und wieviel Migration von jenseits des Mittelmeers verträglich ist und in welchen Fällen Migranten abgewiesen werden könnten, tritt kaum ins Bewusstsein, dass durch die Grenzzäune in Ungarn und Mazedonien die Zugangswege nach Deutschland schon weitgehend versperrt sind. In diskreter Übereinkunft mit der EU wird… »

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


App Pressenza

App Pressenza

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

Milagro Sala

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.