Pressenza Budapest

Pressenza Budapest

News published by the Pressenza Bureau in Budapest, Hungary

30.06.2020

Es tut mir leid, Mama

Es tut mir leid, Mama

Hallo Mama! Hallo, Kleines! Ich bin schon fast verrückt geworden, so sehr habe dich vermisst, so gern hätte ich dich umarmt, geherzt! Diese Quarantäne war einfach schrecklich. Aber zum Glück ist es ja jetzt vorbei. Ja, sie ist vorbei. Ich habe dir trotzdem zwei Packungen mit Schutzmasken mitgebracht. Es sind… »

11.06.2020

Black Lives Matter Demo in Budapest

Black Lives Matter Demo in Budapest

Am 7. Juni 2020 fanden sich ungefähr tausend Menschen auf dem Szabadság tér (Freiheitsplatz) in Budapest, um vor der Botschaft der USA ihre Solidarität mit der Black Lives Matter Bewegung ihren Ausdruck zu geben. Dazu aufgerufen hat Gregory G Ras und die Gruppe… »

08.06.2020

Warum wir über Trianon nicht schreiben sollten

Warum wir über Trianon nicht schreiben sollten

Erschienen in Élet és Irodalom – LXIV. Jahrgang, 22. Ausgabe, 29. Mai 2020 Autor: G. M. Tamás Kürzlich erhielt ich mehrere höchst ehrenhafte Anfragen, ob ich nicht einen Beitrag zur Veröffentlichung in unterschiedlichen – darunter zwei besonders maßgeblichen – Anthologien über den… »

10.05.2020

Zur Nationalität des Virus

Zur Nationalität des Virus

Die autoritären Regierungen Osteuropas haben die Corona-Krise erwartungsgemäß als Vorwand missbraucht, um ihre Macht auszubauen, zu festigen und, wie im Falle Ungarns, das Verfassungssystem endgültig von seinem Elend zu erlösen. Für einen unbestimmten Zeitraum wird die alleinige Rechtsquelle nun der oberste Führer selbst sein, nämlich Herr Orbán. Wie… »

27.03.2020

Zsuzsa Ferge: Protestbewegungen haben in diesem Land (Ungarn) keine Tradition

Zsuzsa Ferge: Protestbewegungen haben in diesem Land (Ungarn) keine Tradition

Adrienn Kurucz, eine Journalistin der WMN (ungarisches Internetportal), konnte – gerade mal einige Augenblicke bevor das Thema Corona-Virus in der Medienwelt (und in der gesamten Gesellschaft) zum alleinigen, alles beherrschenden Thema wurde – ein lang ersehntes Interview mit einer Wissenschaftlerin führen, die seit mehreren Jahrzehnten einen erbitterten Kampf gegen… »

09.03.2020

Warum sollte ich über Orban und seine Antihumanistische Politik berichten? Es gibt auch anderes…

Warum sollte ich über Orban und seine Antihumanistische Politik berichten? Es gibt auch anderes…

Schon seit einiger Zeit versuche ich Pressenza in Ungarn in Gang zu bringen. Da meine Muttersprache Deutsch ist, bestand mein Beitrag vor allem daraus, ungarische Artikel von befreundeten Redaktionen und Partnern zu übernehmen, und diese ins Deutsche zu übersetzen. Außerdem habe ich ab und zu auch von anderen Sprachen ins… »

06.12.2019

Euronews-Studie: bei den ungarischen Parlamentswahlen 2018 hätte Viktor Orbán ohne Betrügereien die 2/3 Mehrheit nicht erreicht

Euronews-Studie: bei den ungarischen Parlamentswahlen 2018 hätte Viktor Orbán ohne Betrügereien die 2/3 Mehrheit nicht erreicht

Die Brüsseler Redaktion von euronews hat unlängst das Ergebnis einer einjährigen Forschungsarbeit der Zivilorganisation ‚Unhack Democracy Europe‘ veröffentlicht, die sich mit den Parlamentswahlen in Ungarn im Jahre 2018 beschäftigt. Nach Erkenntnis der Organisation hätte Viktor Orbán bei den vergangenen Parlamentswahlen ohne Betrügereien und Manipulation nicht erneut 2/3 der Wählerstimmen erhalten. Das… »

20.11.2019

Ungarn würde die Entwicklung von Killerrobotern stoppen, doch die Großmächte halten daran fest

Ungarn würde die Entwicklung von Killerrobotern stoppen, doch die Großmächte halten daran fest

Nach der Erfindung des Schießpulvers und der Entwicklung der Atombombe bezeichnet man das Erscheinen von Killerrobotern als die dritte Revolution der Kriegsführung. Während ersteres den Fernkampf und die Atombombe einen unvorstellbaren Massenmord ermöglichte, könnten die Killerroboter die Menschen auch von der Verantwortung für das Morden selbst befreien. Als Killerroboter bezeichnet… »

19.12.2018

Was ist das Problem mit den öffentlich-rechtlichen Medien in Ungarn? Warum wird dort jetzt demonstriert?

Was ist das Problem mit den öffentlich-rechtlichen Medien in Ungarn? Warum wird dort jetzt demonstriert?

Sicher haben sich viele Menschen am Wochenende und am Montagmorgen gefragt, warum die Proteste, die in der vergangenen Woche gegen das Überstunden-Gesetz begonnen hatten, nur vor dem Hauptsitz der öffentlich-rechtlichen Medien in der ungarischen Hauptstadt Budapest weiter gehen. Der ursprüngliche Verdruss richtete sich ja gegen die Erhöhung des jährlichen Überstundenrahmens. »

26.11.2018

Bedingungsloses Grundeinkommen Europa (UBIE) traf sich in Budapest

Bedingungsloses Grundeinkommen Europa (UBIE) traf sich in Budapest

Bedingungsloses Grundeinkommen Europa (UBIE) traf sich in Budapest zu einer öffentlichen Konferenz (23. November) und Workshops unter seinen Mitgliedern (24. bis 25. November). In Budapest fanden am Wochenende vom 23. bis 25. November eine Konferenz und Workshops zum Thema bedingungsloses Grundeinkommen statt, organisiert von UBIE und seinen… »

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Suche

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

App Pressenza

App Pressenza

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archiv

xpornplease pornjk porncuze porn800 porn600 tube300 tube100 watchfreepornsex

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.