Murat Cinar

Einer der Nachkommen Konstantins (nicht des Throninhabers), geboren 1981. Kind der Liebe eines in die ehemalige ottomanische Stadt eingewanderten Paares, sie aus Sebastia (Türkei), er aus Batum (Georgien). Aufgewachsen gleich neben der alten Pera (Stadtteil im alten Konstantinopel), zwischen armenischer und hebräischer Kultur. Interessiert sich leidenschaftlich für Fotografie, Kino, Politik und Journalismus. Nach einem kurzen akademischen Ausflug in die internationale Finanzwelt kommt er vor 10 Jahren in Italien an, zuerst in Siena, dann in Turin, mit dem Wunsch, Journalismus zu studieren, landet dann aber doch bei Kunst, Musik & Schauspiel (Universität Bologna), Kino und Fernsehen. Er spezialisiert sich auf Aufnahmen und Videoschnitt, Fotografie und, seit kurzem, auch Webmarketing. Der Journalismus verbleibt im Lauf der Jahre im Hintergrund, aber er gibt ihn nie gänzlich auf. Schreibt zur Zeit in der Türkei für die nationale Zeitschrift KaosGL, für die Tageszeitung Birgun und für verschiedene unabhängige Nachrichtenportale wie Bianet, Sol und Sendika. In Italien schrieb er für Il Manifesto und E-il mensile. Er ist einer der Gründer des Portals für freie Information Glob011 und arbeitet noch heute mit BabelMed, Prospettive Altre und Pressenza zusammen. In seiner Freizeit schreibt er Erzählungen über das, was er beobachtet und erlebt, und widmet sich Shiatsu, Tai Chi und der Leidenschaft für Fenerbahçe (Fußballverein in Istanbul)

16.07.2016

Türkei: bewaffnete Zusammenstöße und Bombardierungen in den ersten Stunden des Staatsstreiches

Türkei: bewaffnete Zusammenstöße und Bombardierungen in den ersten Stunden des Staatsstreiches

Nach den ersten Stunden des Versuches, in der Türkei einen Staatsstreich durchzuführen, erlebte die Türkei dramatische Momente. Der Präsident der Republik, Recep Tayyip Erdogan, erklärte in einem Telefoninterview mit dem Fernsehkanal Cnn Turk in Marmaris, der Versuch sei das Werk einer kleinen Gruppe, die vom „Parallelstaat“ befehligt würde. »

08.05.2016

Pressefreiheit in der Türkei, Bericht von Freedom House

Pressefreiheit in der Türkei, Bericht von Freedom House

Laut einem Bericht, der von der internationalen Nicht-Regierung-Organisation Freedom House verbreitet wurde, liegt die Türkei auf Platz vier der Länder weltweit, in denen die Pressefreiheit am schnellsten zurückgeht. Die anderen drei sind Ägypten, Griechenland und Thailand. Im Bezug auf Einschränkungen der Pressefreiheit im Jahre 2016 hat die NGO mit Sitz… »

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


video 10 Jahre Pressenza

Internationaler Frauenstreik

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.