Buchrezension: Zwei Bücher zum Verständnis der aktuellen geopolitischen Situation

04.07.2015 - Pressenza Berlin

Buchrezension: Zwei Bücher zum Verständnis der aktuellen geopolitischen Situation

Eckehard Niemann weist uns hier auf zwei, seines Erachtens, ganz wichtige aktuelle Bücher hin, dessen Lektüre zu einer kritischeren Sicht gegenüber Medienberichten und Sachverhalte führen können.

Erstveröffentlichung der Rezension in der „Unabhängigen Bauernstimme„, Zeitung der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), Ausgabe Juli 2015.

Was westliche Politik mit Al-Qaida und IS zu tun hat

Dieses Buch sollte wirklich jeder lesen: Der ZEIT-Korrespondent Michael Lüders beschreibt die westlichen Interventionen im Nahen und Mittleren Osten seit der Kolonialzeit und deren fatale Folgen für die aktuelle politische Situation. Das Buch liest sich wie ein Polit-Thriller – nur leider beschreibt es die Realität. Das iranische Verhältnis zum Westen versteht nur, wer den – wegen Erdölinteressen – von US- und britischen Geheimdiensten eingefädelten Sturz des demokratischen Ministerpräsidenten Mossadegh im Jahr 1953 berücksichtigt. Ohne den Irakkrieg von 2003, ohne die Rolle der USA in Saudi-Arabien, Afghanistan, Somalia, Syrien etc. lassen sich die „gescheiterten Staaten“ und die Erfolge von Bin Ladens AlQaida und des „Islamischen Staates“ nicht begreifen. Wer wissen will, wie in der Region (und auch der Religion) alles mit allem zusammenhängt, der greife zu diesem Schwarzbuch der westlichen Politik im Orient. –en

Michael Lüders, Wer den Wind sät – Was westliche Politik im Orient anrichtet; 6. Auflage 2015, 175 Seiten; 14,95 Euro

Rezension1

 

Buch gegen Indoktrinierung

„Wie ist es um die politische Kultur eines Landes bestellt, in der ein Begriff wie „Russlandversteher“ zur Stigmatisierung und Ausgrenzung taugt? Muss man nicht erst einmal etwas verstehen, bevor man es beurteilen kann? Verstehen heißt doch nicht automatisch für gut befinden. Wer etwas versteht, begreift Zusammenhänge, kennt Hintergründe und hat auf dieser Basis die Chance zu erklären, was vorgeht und warum.“
Nachdem ich dieses fundierte Buch der Journalistin, langjährigen ARD- Moskau-Korrespondentin und Russland-Expertin Gabriele Krone-Schmalz gelesen habe, misstraue ich vielen Medien-Informationen und Politiker-Sprüchen zum Ukraine-Konflikt und zur Rolle Russlands und der EU noch mehr und versuche umso mehr, mich in diesen hochbrisanten Fragen weniger vereinnahmen zu lassen – von keiner Seite. Ich würde mich freuen, wenn ganz viele dieses informationsreiche und gut lesbare Buch lesen würden. –en

Gabriele Krone-Schmalz, Russland verstehen – Der Kampf um die Ukraine und die Arroganz des Westens; 176 Seiten; Verlag C.H. Beck, München, 2015; 14,95 Euro.

Rezension2

Kategorien: Kultur und Medien
Tags: , , , ,

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


video 10 Jahre Pressenza

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.