Auge um Auge wird man blind!! Der Weltmarsch fordert den sofortigen Stopp der militärischen Eskalation im Nahen Osten

09.01.2020 - Rom, Italien - Marcia Mondiale per la Pace e la Nonviolenza

Dieser Artikel ist auch auf Englisch, Spanisch, Italienisch verfügbar.

Auge um Auge wird man blind!! Der Weltmarsch fordert den sofortigen Stopp der militärischen Eskalation im Nahen Osten
(Bild von Marian Dörk via Flickr.com)

Das italienische Förderkomitee des Weltmarsches für Frieden und Gewaltfreiheit drückt seine Besorgnis und Empörung über die militärische Eskalation aus, die den Nahen Osten in Aufruhr versetzt, und fordert die Parteien auf, alle militärischen Aktionen unverzüglich einzustellen.

Die zahlreichen Probleme der Region und der Welt werden nicht mit Waffen gelöst; wir fordern die internationalen Gremien nachdrücklich auf, entschlossen zu handeln und alle Parteien wieder in die internationalen Regeln einzubinden, die Angriffe auf Drittgebiete, wahllose Tötungen und Repressalien verbieten.

Wir fordern auch die italienische Regierung auf, entschlossen und unabhängig zu handeln, um die Feindseligkeiten zu beenden und in jeder Form sicherzustellen, dass Italien weder direkt noch indirekt an militärischen Operationen beteiligt ist.

Kategorien: Europa, Frieden und Abrüstung, Mittlerer Osten
Tags: , ,

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Suche

 

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

App Pressenza

App Pressenza

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archiv

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.