Die Volks- und Raiffeisenbanken investieren Millionen in Atomwaffen

21.01.2019 - International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Die Volks- und Raiffeisenbanken investieren Millionen in Atomwaffen
Atomwaffen raus aus der Volksbank! (Bild von Screenshot Video ICAN Deuschland)

Das Zentralinstitut der Volks- und Raiffeisenbanken, die DZ Bank, investiert Millionenbeträge in Atomwaffen. Bislang verweigert sie das Gespräch über die tödlichen Geschäfte. Deshalb ruft der Friedensnobelpreiträger ICAN dazu auf den Druck zu erhöhen.

Die große Mehrheit der Menschen lehnt die Geschäfte ab. In einer repräsentativen Umfrage aus dem vergangenen Sommer haben 72 Prozent der Deutschen gesagt, dass sie die Investitionen inakzeptabel finden.

Damit die Botschaft aber bei der DZ Bank ankommt, müssen sich möglichst viele Menschen an der Mailaktion auf www.atombombengeschaeft.de beteiligen.

Dieser kurze Video weist auf den Skandal hin und ruft zur Teilnahme an der Mailaktion auf.

Damit es möglichst große Wirkung erzielt, braucht es deine Hilfe: Bitte verbreite das Video auf Facebook, Twitter, Youtube oder per Mail!

Kategorien: Frieden und Abrüstung, International, Pressemitteilungen

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Suche

 

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

App Pressenza

App Pressenza

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archiv

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.