Der Anteil von Erneuerbaren an der globalen Stromversorgung wächst rasanter als gedacht. Die Internationale Energieagentur hat ihre Prognosen deutlich angehoben. Für die Klimaziele reicht der Trend aber noch nicht.

Die Internationale Energieagentur (IEA) hat ihre Prognosen für den weltweiten Ausbau der erneuerbaren Energien deutlich nach oben korrigiert. In ihrer jetzt in Singapur veröffentlichten Prognose geht die IEA davon aus, dass der weltweite Ausbau bis 2021 um 42 Prozent wächst. Das ist weitaus optimistischer als noch im letzten Jahr. …. weiter lesen

Der Originalartikel kann hier besucht werden