Ina Darmstädter

Ist seit 2001 engagiert in diversen Friedensprojekten. Sie hat sieben Friedensfestivals in Berlin organisiert, Kooperationsprojekte Israel-Palästina geleitet und den Parents Circle Freundeskreis Deutschland e.V. mitbegründet. Momentan reist sie im Sinne der Verständigung in den Iran und nach Israel Palästina, organisiert mit anderen Frauen Projekte wie den March of Hope 2016 und in Zukunft einen Frauengipfel in Berlin, Friedensforum für Deutschland und einen Friedensplan der Frauen aus Israel-Palästina.

Gemeinsame Israel-Palästina Gedenkzeremonie unter schwierigen Bedingungen

Von Ilan Baruch, Yehudit Yinhar und Ina Darmstädter Tausende Israelis und Palästinenser nahmen an einer alternativen Gedenktagzeremonie teil, die von den Combatants for Peace und dem Bereaved Parents Circle organisiert worden war, zwei anerkannten Israel-Palästina Friedensorganisationen. Es sollte am Vorabend…

Marathon in Bethlehem – eher ein Spaziergang für das Recht auf Bewegungsfreiheit

Hebräisch weiter unten/Hebrew below Es ist der vermutlich kürzeste Marathon der Welt. Bethlehem ist durch die Trennungsmauer so eingekreist, dass es keine 42 km am Stück gibt, die die Sportler absolvieren können. Allerdings scheint es auch nur wenige SportlerInnen unter…

Gemeinsame Petition an Hollande von israelischen und palästinensischen Frauen

An den französischen Präsidenten Francois Hollande: Wir sind eine Gruppe israelische und palästinensische Frauen die zusammen und individuell daran arbeiten, Frieden in diesem Teil der Welt zu schaffen. Wir möchten gerne den Menschen, der französischen Regierung und allen Ländern, die…

Women wage Peace – Frauen wagen Frieden in Nahost

Am 19. Oktober marschierten Tausende Frauen in weiß durch die Straßen von Jerusalem. Ihr Weg führte vom Obersten Gerichtshof zum Regierungssitz von Netanyahu. Über ihren Köpfen schwangen sie Plakate: Genug ist Genug – Frauen wagen Frieden. Aufgerufen zu dem Marsch…