Menschenrechte

01.07.2015

Kein Asyl für Julian Assange nach 3 Jahren

Kein Asyl für Julian Assange nach 3 Jahren

Die französische Justizministerin, Christiane Taubira, sagte nach den jüngsten Enthüllungen und Beweisen der Internetplattform WikiLeaks über das Ausspionieren der letzten drei französischen Präsidenten und ihres Staatsapperates durch die NSA, sie wäre nicht überrascht, wenn Frankreich politische Anstalten unternehmen würde, um den Whistleblowern Edward Snowden und Julian Assange Asyl als „symbolische… »

08.06.2015

Flüchtlinge Willkommen in Österreich

Flüchtlinge Willkommen in Österreich

Seit Anfang des Jahres vermittelt die Plattform „Flüchtlinge Willkommen Österreich“ WG-Zimmer und andere Privatunterkünfte an Asylwerber. Warum können geflüchtete Menschen in Österreich nicht einfach in WGs oder anderen privaten Wohnsituationen wohnen? Das fragten sich engagierte Menschen aus Österreich und starteten nach deutschem Vorbild das Projekt „Flüchtlinge Willkommen“. „Geflüchtete Menschen sollen… »

07.06.2015

Juwelen der Trauer – Interview mit Filmmacher Mohamed Nabil

Juwelen der Trauer – Interview mit Filmmacher Mohamed Nabil

Im Interview mit dem Journalisten und Filmmacher Mohamed Nabil haben wir über die Bedeutung der Filme gesprochen, um Menschen im Bereich der Menschenrechte zu sensibilisieren. Die Frauenrechte in Marokko spielen in Mohamed Nabils Dokumentarfilmen wortwörtlich ein wichtige Rolle auch darüber haben wir uns selbstverständlich unterhalten. Dr. phil. Milena Rampoldi:… »

12.12.2014

Internationales Abkommen zum Schutz der Menschenrechte

Internationales Abkommen zum Schutz der Menschenrechte

Die ständige Vertretung Ecuadors bei den Vereinten Nationen in Genf setzt sich für die Umsetzung einer Resolution zur Entwicklung eines verbindlichen internationalen Instrumentes ein, welches den die transnationalen Unternehmen vorschreiben würde, die Menschenrechte zu respektieren. Die ständige Vertreterin Ecuadors bei den UN, María Fernanda Espinosa, erklärte die Gründe und die… »

01.11.2014

Israel: Rechte Proteste gegen die Schließung des Abschiebegefängnisses Holot

Israel: Rechte Proteste gegen die Schließung des Abschiebegefängnisses Holot

Wütende, überwiegend rechte Aktivisten marschierten Anfang Oktober durch die Straßen Tel Avivs. Die Proteste richteten sich in erster Linie gegen die Entscheidung des israelischen Obersten Gerichtshofes, der mit seinem Urteil vom September die vom Knesset verabschiedete ‚Anti-Infiltration Bill‘ kassierte. Folglich… »

31.08.2014

Ein christliches Netzwerk gegen die Homophobie-Kampagne Afrikanischer Kirchen

Ein christliches Netzwerk gegen die Homophobie-Kampagne Afrikanischer Kirchen

Interview mit dem Nigerianischen Aktivisten für Schwulenrechte Davis Mac-Iyalla von Johanna Heuveling und Steven Hummer, August 2014. In Nigeria, wie in vielen Afrikanischen Ländern, werden homosexuelle Handlungen mit langen Gefängnisstrafen oder sogar mit dem Tod bestraft. Kirchen spielen eine bedeutende Rolle bei der Verbreitung anti-homosexueller Stimmungen und Lynchjustiz. »

05.06.2014

Spielregeln gelten auch für die Polizei

Spielregeln gelten auch für die Polizei

Eine Woche vor Beginn der Fussball-WM in Brasilien fordert Amnesty International die brasilianischen Behörden erneut auf, das Recht auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit zu garantieren. Die Sicherheitskräfte müssen angewiesen werden, bei ihren Einsätzen auf Demonstrationen verhältnismässig vorzugehen und nicht mit Gewalt. «Protest ist kein Verbrechen, sondern ein Menschenrecht! Anstatt gewaltsam Proteste… »

10.05.2014

Argentinien im Kampf gegen die Folter

Argentinien im Kampf gegen die Folter

Argentinien im Kampf gegen die Folter: Die Gründung der Einrichtung zur Prävention gegen die Folter wurde reglementiert. Der nationale Sekretär der Menschenrechte, Martín Fresneda, feierte die Reglementierung des Gesetzes 26.827, welches ein Nationales System zur Prävention gegen Folter und jegliche gewalttätige, unmenschliche oder entwürdigende Handlungen oder Bestrafungen einführt. Dieses hat… »

28.02.2014

Migration ist ein Menschenrecht!

Migration ist ein Menschenrecht!

„Es können nicht alle kommen!“ Mit dieser Aussage wird die Forderung nach einem allgemeinen Recht auf Migration, einem Recht auf Bewegungsfreiheit oft als unrealistisch und unrealisierbar abgetan. Wir sind anderer Meinung. Eine kürzlich erschienene Publikation der UNESCO mit dem Titel „Migration without Borders“ bestärkt uns in unserer Ansicht. In den… »

27.02.2014

Globales Wirtschaften und Menschenrechte

Globales Wirtschaften und Menschenrechte

Deutschland auf dem Prüfstand Ein neuer Prüfbericht von Germanwatch und MISEREOR belegt die mangelnde Umsetzung der „UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte“ in Deutschland. Deutsche Unternehmen geraten im Ausland immer wieder in Konflikt mit den Menschenrechten. Das betrifft zum Beispiele Importe von Kupfer aus Peru, Steinkohle aus Kolumbien und Textilien… »

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.