ICAN

07.09.2017

Atomwaffen für die medizinische Behandlung von New York nach Old York verlegt

Atomwaffen für die medizinische Behandlung von New York nach Old York verlegt

Die „Internationale Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges“ (IPPNW), Friedensnobelpreisträger von 1985, versammelten sich am 4. September mit rund 400 Delegierte aus der ganzen Welt in der Stadt York in Großbritannien, um die Strategie und die weiteren Schritte zu beraten, die sich im Hinblick auf den grundlegenden Richtungswechsel zur nuklearen Abrüstung… »

06.09.2017

Ärzte befassen sich mit Atomwaffen, da sich die Vereinten Nationen auf eine Verbotsresolution vorbereiten

Ärzte befassen sich mit Atomwaffen, da sich die Vereinten Nationen auf eine Verbotsresolution vorbereiten

Der Vorstellung von SIPRI’s jährlichem Bericht über die globalen Atomwaffenarsenale zeigt die steigende Tendenz zu massiven Investitionen in die Modernisierung der Atomwaffenprogramme durch alle 9 Nuklearmächte und dies obwohl vergangenes Jahr ihre Anzahl um 3%, sprich 460 Atomsprengköpfe, reduziert wurden. Die USA und Russland halten… »

05.03.2017

Bundesregierung will Atomwaffen-Verhandlungen boykottieren

Bundesregierung will Atomwaffen-Verhandlungen boykottieren

Pressemitteilung vom 17. Februar 2017 Kritik aus der Friedensbewegung Die Bundesregierung wird den internationalen Verhandlungen über ein Atomwaffenverbot fernbleiben. Das erklärt das Außenministerium in einem Schreiben an mehrere Friedensorganisationen, darunter die deutschen Sektionen der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) und der Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW). »

03.03.2017

27. März 2017 – Start der Gespräche über einen Vertrag zum Verbot von Nuklearwaffen

27. März 2017 – Start der Gespräche über einen Vertrag zum Verbot von Nuklearwaffen

“Während die Erfolge der bi- und unilateralen Abrüstungen einiger Atomstaaten begrüßt werden, nimmt die Konferenz mit Sorge zur Kenntnis, dass die insgesamt geschätzte Anzahl der einsetzbaren und auf Lager gehaltenen Nuklearwaffen immer noch einige Tausend beträgt. Die Konferenz drückt ihre tiefe Besorgnis über das anhaltende Risiko für die Menschheit aus,… »

24.03.2016

NATO Kriege, Flüchtlinge und Terrorismus können nicht isoliert gesehen werden: Europa muss eine kohärente Antwort geben

NATO Kriege, Flüchtlinge und Terrorismus können nicht isoliert gesehen werden: Europa muss eine kohärente Antwort geben

Einmal mehr erleben wir einen schrecklichen Terrorakt in Europa. Die Ereignisse in westlichen Städten, bei denen europäische Bürger getötet werden, sind in den Augen der westlichen Medien Horror. Sie sollten scharf verurteilt werden und alle Menschen, denen Frieden am Herzen liegt, tun das. Wir von Pressenza tun das ebenso aufs… »

23.02.2016

Ächten und verbieten: neue UNO Gespräche über Atomwaffen

Ächten und verbieten: neue UNO Gespräche über Atomwaffen

Als Nordkorea im Januar Nuklearwaffen testete, verurteilte das innerhalb von Minuten die ganzen Welt. Eine Woche später unternahmen die USA einen Pseudo-Nukleartest eines neuen, „nützlicheren“ Typ von Sprengkopf in der Wüste von Nevada. Außer einer kleinen Anzahl ziviler Organisationen schwieg die internationale Gemeinschaft darüber. Vor zwei Wochen führte Nordkorea einen… »

19.01.2016

Podcast: Eine neue Bewegung zur Abschaffung von Atomwaffen

Podcast: Eine neue Bewegung zur Abschaffung von Atomwaffen

15.800 Atomwaffen auf 14 Länder verteilt, 1.800 davon innerhalb von Minuten startbereit.Wir befinden uns nicht im Kalten Krieg, aber das ist die gegenwärtige Realität – die tägliche Bedrohung, mit der wir zu leben gelernt haben. Dieses Podcast beschreibt eine bekannt gewordene „humanitäre Initiative“, eine Anstrengung von Regierungen, dem Roten Kreuz und weiteren… »

23.06.2015

Die Internationale Initiative zur Abschaffung von Atomwaffen auf dem Global Media Forum in Bonn

Die Internationale Initiative zur Abschaffung von Atomwaffen auf dem Global Media Forum in Bonn

Ein Team von Pressenza nimmt vom 22. bis 24. Juni am Deutsche Welle Global Media Forum teil. Dort treffen 2000 Menschen aus den Bereichen Journalismus und Internationale Beziehungen aufeinander. Pressenza hat bereits die letzten fünf Jahre Workshops zu verschiedenen Themen hier organisiert und diese Themen haben uns geholfen viele Kontakte,… »

07.12.2014

Kampagne fordert Verhandlungen zu einem Nuklearwaffenverbotsvertrag

Kampagne fordert Verhandlungen zu einem Nuklearwaffenverbotsvertrag

Mehr als 150 Staaten versammeln sich in Wien zu einer globalen Konferenz zum Thema Nuklearwaffen (8. Dezember, 2014, Wien), Als Darstellung überwältigender Unterstützung von der internationalen Gemeinschaft treffen sich Vertreter aus mehr als 150 Staaten in Wien zur dritten Staatenkonferenz zu den humanitären Auswirkungen von Atomwaffen. Vor den Regierungsgesprächen versammelten… »

06.12.2014

Bilder vom ICAN Civil Society Forum in Wien

Hier ein paar ausgewählte Fotos vom ICAN civil society forum in Wien. Die Fotos wurde freundlicherweise von  ICAN Österreich überlassen. Ein flikr Konto mit allen Fotos der Veranstaltung findet man unter: https://www.flickr.com/photos/129150020@N08/sets/72157649221634858/ Masters of Ceremonies An artist makes a graphical synthesis of the day’s events Participants in… »

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


video 10 Jahre Pressenza

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.