Günter Buhlke

Geb. 1934. Verh. Studium an der Humboldtuniversität und der Hochschule für Ökonomie Berlin. Dipl. Volkswirtschaftler. Internationale Arbeit als Handelsrat in Mexiko und Venezuela. Koordinator für die Wirtschaftsbeziehungen der DDR zu Lateinamerika. Wirtschaftserfahrungen als langjrähriger Leiter des Schweizerischen Instituts für Betriebswirtschaft in Berlin, Vorstand einer Wohnungsgenossenschaft und Referent im Haushaltsausschuss der Volkskammer und des Bundestages. Gegenwärtig ehrenamtliche Tätigkeiten.

Bonner Umweltkonferenz 2017 und die Pacha Mama

Die Erwartungen auf spürbares Abbremsen der Erderwärmung wurden wieder einmal nicht erfüllt. Die Schwerpunkte der Agenda der Bonner Konferenz, so informierte man uns, lagen vorwiegend in technologischen Bereichen der Messungen, einheitlicher Ausgangspunkte, Regelwerke etc., etc., etc. Gab es nicht andere…

Die Regeln bestimmt der Marktfundamentalismus

Ein schöner Traum von sozialem Frieden und ein Leben ohne Gewalt lässt die Menschen seit über 500 Jahren hoffen. Thomas Morus hatte seine schönen Visionen mit dem Buch „Utopia“ im Jahr 1516 der Öffentlichkeit vorgestellt. Veranlassung und Hintergrund des Buches…

Steuerflucht im Sündenregister auf Platz 8

In regelmäßigen Abständen enttarnen Journalisten oder Whistleblower Missstände, die gegen die Moral der Gesellschaft verstoßen und die Gemeinschaftskasse schädigen. Steuerbetrügereien stehen an vorderer Stelle, neben Produkttäuschungen z.B. in der Autobranche oder in der Lebensmittelindustrie. Die Triebkraft dahinter ist die Gier…

Affront gegen die UNO

Die USA und Israel haben angekündigt, die UNESCO zu verlassen und ihre Pflichtzahlungen an die Sonderorganisation der UNO einzustellen. Ein wiederholt angewendetes Druckmittel der Nordamerikaner ohne jede solidarische Vernunft. Die Frage lautet warum? Die UNO, ein Fortschrittsorgan der Weltgemeinschaft, wurde…

Soziale Vernunft gegen Barbarei

Nach 2 Weltkriegen um die Neuaufteilung der Welt und nach dem Kalten Krieg, toben seit 40 Jahren erneut heiße Kriege in Afrika, Asien und in den arabischen Regionen. Kriege töten und sie hinterlassen Witwen und Waisen. Große bis zur Gegenwart…

Humaner Fortschritt?

Die Koalitionsverhandlungen treten langsam in ihre warme Phase ein. Die Zunft der Analytiker rechnet zeitlich damit, dass die dreifarbige Vereinbarung über die Arbeitsziele der kommenden Regierung zu Weihnachten unter dem Tannenbaum der deutschen Familien liegen wird. Mit großen Überraschungen ist…

Uncle Sam ist wieder da!

Ja, der mit dem Big Stick und dem Zylinder in den Nationalfarben der USA. Das berühmte Bild war für Jahrzehnte als Markenzeichen der USA aus unseren Medien verschwunden. Uncle Sam schwang symbolisch einst seinen Knüppel bedrohlich gegen alle, die sich…

Das Arsenal der Contras – Lateinamerika tickt anders II.

Gesellschaftliche Bewegungen, die eine Politik sozialgerechter und umweltschonender Alternativen eingeschlagen haben, wie es seit einigen Jahren in Latein – und Mittelamerika festzustellen ist, werden vom beherrschenden chaosschwangeren Finanzkapital auf vielfältiger Weise attackiert oder ausgebremst. Im Hintergrund stehen mehrere Doktrinen der…

24 Stunden nach der Wahl

Eine Revolution fand am 24. September 2017 in Deutschland nicht statt. Es war ein Sieg der Vorurteile über das mangelnde Wissen, die Zusammenhänge zwischen Geld und Politik zu durchschauen. Aber sie war auch ein Erfolg der bürgerlichen rechten Wahlstrategen. Sei…

Wahltaktiken – seit Marcus Tullius Cicero und bis Donald Trump

Das Wahltheater in Deutschland ist eröffnet! Wie gewohnt, versprechen die politischen Parteien wieder einmal dem Wahlvolk alles Gute und die Lösung aller Probleme. Die Hauptlosung der letzten Wahlperiode „kein weiter so!“ ist längst vergessen. Ein uralter Regieplan für das Wahltheater…

1 12 13 14 15