Anna Polo

Anna Polo

Impegnata da anni nel campo della pace e della nonviolenza, ha coordinato la commissione dedicata a questo tema nella Regionale Umanista Europea del 2003 (riunione di Praga) e 2004 (riunione di Budapest) e nel Forum Umanista Europeo del 2006 a Lisbona e del 2008 a Milano. Nel 2009 ha fatto parte dell'equipe relazioni della Marcia Mondiale per la Pace e la Nonviolenza. Attualmente partecipa a Mondo senza guerre e senza violenza.

28.02.2016

Dario Ergas – Eine Veränderung des Menschen ist möglich

Dario Ergas – Eine Veränderung des Menschen ist möglich

Dario Ergas präsentierte die italienische Ausgabe seines kürzlich erschienenen Buches “Die Einheit in der Handlung”. In mehreren italienischen Städten erwartete ihn ein großes, wie auch enthusiastisches Publikum. Dario, kannst Du uns kurz erklären, worum es in Deinem Buch geht? “Die Einheit in der Handlung” erzählt von der Erfahrung mit der… »

13.01.2016

Gewalt gegen Frauen ist keine Frage von Religion

Gewalt gegen Frauen ist keine Frage von Religion

Die extreme Rechte in Deutschland, die durch Pegida (kurz für “Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) vertreten wird, hat sich die Ereignisse in Köln in der Silvesternacht, bei denen Immigranten und Asylsuchende in Gewalt gegen Frauen verwickelt waren, rasch zu Nutze gemacht, um ihren anti-islamischen Kreuzzug weiter zu intensivieren. Rassistische Parolen, die alle… »

27.11.2015

Gino Strada: Der Krieg ist eine Schande, der aus der Geschichte der Menschheit verbannt gehört

Gino Strada: Der Krieg ist eine Schande, der aus der Geschichte der Menschheit verbannt gehört

Gino Strada, Mediziner und Chirurg, ist Mitbegründer von Emergency, einer italienischen humanitären Organisation, die seit 1994 Opfer von Krieg und Armut kostenfrei medizinisch versorgt. Er wird am 30. November an der Verleihung des Right Livelihood Award in Stockholm teilnehmen. Dieser Preis wird alljährlich jenen Personen verliehen, die sich für die… »

02.02.2015

„Ich möchte mich um das Glück kümmern“ – selbst (und vor allem) in Afghanistan

„Ich möchte mich um das Glück kümmern“ – selbst (und vor allem) in Afghanistan

Ein Land, traumatisiert durch Jahrzehnte des Krieges; Menschen voller Leben und Würde; eine aktive und mutige Zivilbevölkerung; ein Projekt, um den Übergang von Angst zu Vertrauen zu erleichtern. Wir sprechen mit Alberto Pennela – Berater, Poet, Blogger und Experte über Emotionen – über seine außerordentlichen Erfahrung in Afghanistan. Wie… »

14.12.2014

Leidenschaft, Umarmungen, Scheinheiligkeit und Engagement beim zweiten Tag des Gipfels

Leidenschaft, Umarmungen, Scheinheiligkeit und Engagement beim zweiten Tag des Gipfels

Draußen vor dem Auditorium, in dem der Gipfel der Friedensnobelpreisträger stattfindet, bekunden bunte Bänder, Plakate und tibetische Fahnen Unterstützung und Willkommensgrüße für den Dalai Lama. Es folgt ein äußerst intensiver Vormittag mit drei runden Tischen, die sich ohne Atempause und mit einem wahrhaftigen Bombardement an intellektuellen und emotionalen Stimulierungen die… »

14.12.2014

Mut, Leidenschaft und Humor beim Gipfel der Friedensnobelpreisträger

Mut, Leidenschaft und Humor beim Gipfel der Friedensnobelpreisträger

Die Leidenschaft und die Kraft derer, die scheinbar unmögliche Herausforderungen angehen, der Humor eines spirituellen Führers, der tiefgreifende Botschaften zu kommunizieren vermag ohne Unnützes und ohne ernste Feierlichkeit und die trotz seines Todes vor einem Jahr immer noch spürbare Präsenz eines großen Kämpfers für Gewaltfreiheit, haben die ersten beiden Tage… »

20.11.2014

Die kreative Kraft der Gewaltlosigkeit : Ein Interview mit den Regisseuren von «Everyday Rebellion»

Die kreative Kraft der Gewaltlosigkeit : Ein Interview mit den Regisseuren von «Everyday Rebellion»

«Everyday Rebellion» ist ein Dokumentarfilm über kreative Formen gewaltloser Proteste auf der ganzen Welt. Wir sprachen mit Arman und Arash Rihai, den beiden Regisseuren. Wie kam es zu der Idee, einen Film über gewaltfreie Bewegungen zu drehen? Der auslösende Moment für unsere Projekte war, als wir sahen wie… »

04.11.2014

Ein anderer Blick auf die Frühzeit

Ein anderer Blick auf die Frühzeit

Wenn wir an die Frühzeit denken, dann überwiegt die Vorstellung einer mystischen, dunklen und relativ uninteressanten Zeit. In der Schule wird dieser wenig Aufmerksamkeit gewidmet, um somit schneller zu den nach allgemeinem Verständnis wirklich bedeutsamen Zivilisationen vorzudringen (Sumerer, Assyrer, Babylonier, Ägypter, Griechen, usw.). Der Begriff „frühzeitlich“ hat zudem über… »

06.10.2014

„Verborgene Spuren“ – Geschichten über Gewaltlosigkeit

„Verborgene Spuren“ – Geschichten über Gewaltlosigkeit

Eine Sammlung von zwölf Erzählungen, durch die sich nicht nur ein, sondern gleich zwei rote Fäden ziehen: Die Gewaltlosigkeit und die Musik. Die erstere bildet den Hintergrund eines jeden Kapitels, die zweite gesellt sich zum Text dazu und schafft so eine neue Erzählebene. Eine Entdeckungsreise „Verborgener Spuren“ von Stadt zu… »

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Suche

 

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archiv

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.