IPCC Bericht: Politische Maßnahmen überfällig – Verbraucher*innenmacht erproben

09.08.2019 - Pressenza Berlin

IPCC Bericht: Politische Maßnahmen überfällig – Verbraucher*innenmacht erproben

Zum heute veröffentlichten IPCC Sonderbericht  erklärt Lena Knote von Parents for Future: “Der heute veröffentlichte Sonderbericht zeigt uns: Wir haben absolut keine Zeit mehr zu verlieren. Schon jetzt ist die Temperatur auf den Landflächen weltweit um 1,53 Grad Celsius angestiegen, allgemein um 0,9 Grad Celsius. Global verursacht die Land- und Forstwirtschaft knapp 25 Prozent der gesamten Treibhausgase. Rund 80 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche wird für die Tierproduktion genutzt. Absurderweise wird genau die Landnutzung, die wir heute betreiben, Ursache für Lebensmittelknappheit und Ressourcenmangel in der nahen Zukunft sein –  wenn wir nicht sofort umsteuern.

Die notwendigen politischen Maßnahmen liegen in der regulatorischen Verantwortung der Bundesregierung und des EU-Parlamentes.

Auch wenn wir durch unseren gelebten Alltag individuell verantwortlich agieren: die  Hauptverantwortung liegt bei der Politik! Wir werden deshalb weiter gemeinsam mit der For Future Bewegung auf die Straße gehen und uns für weltweite Klimagerechtigkeit einsetzen – am 20.9. werden wir mit unserem globalen Klimastreik weltweit ein imposantes Zeichen dafür setzen.

Der Bericht des Weltklimarats macht uns Eltern jedoch auch klar, dass wir eine Chance haben, im privaten Umfeld entscheidende Dinge zu ändern. Die Ernährung unserer Kinder liegt schließlich in unserer Hand. Das heißt: Wir können und müssen selbst einen Beitrag zu mehr Klimaschutz leisten: Keine Angst vorm Vegan Day! Nudeln mit Tomatensoße sind doch das beste Beispiel für kinderkompatible, vegane Küche. Aber auch ganz generell lohnt es sich, den Horizont zu erweitern und Alternativen zu tierischen Produkten auszuprobieren. Wir legen allen Eltern ans Herz, dies nicht nur zu Hause, sondern auch in den Kindertagesstätten, Schulen und zu Familienfesten anzuregen. Tierfreie, ökologisch angebaute Koste sollte der Standard werden – unserer Gesundheit und unseren Kindern zuliebe.

Klar ist aber auch: so sehr wir uns im Privaten anstrengen werden und so sehr wir unser Leben umstellen – ohne einen klaren politischen Rahmen, ohne Entschlossenheit und radikale Klimaschutzmaßnahmen wird es nicht gelingen, aus mutigen privaten Einzelentscheidungen eine große relevante Änderung herbeizuführen. Wir fordern aus diesem Grund die Politik auf, endlich weitreichende Maßnahmen zu ergreifen, um die Klimakatastrophe noch weitestgehend

Kategorien: International, Ökologie und Umwelt, Pressemitteilungen
Tags: , ,

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.