Eintausend Tage Gefängnis für Milagro Sala: eine internationale Kampagne

12.10.2018 - Redazione Italia

Dieser Artikel ist auch auf Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Griechisch verfügbar.

Eintausend Tage Gefängnis für Milagro Sala: eine internationale Kampagne
(Bild von Prensa Tupac)

Am 12. Oktober sind es 1.000 Tage, dass Milagro Sala, Aktivistin und soziale Leiterin in Argentinien willkürlich und unrechtmäßig inhaftiert ist. Die Koordinatoren der internationalen Kampagne für die Freiheit von Milagro Sala haben eine Aktion ins Leben gerufen, um mit Plakaten und Selfies in allen Teilen der Welt auf das andauernde Unrecht aufmerksam zu machen.

Alle, die mitmachen wollen, können die untenstehenden Flugzettel und Plakate in ihrer Umgebung anbringen und verteilen, möglicherweise an markanten und frequentierten Orten wie Monumente, Plätze, Parlamentsgebäude usw.

oder diese in verschiedenen Sprachen unter folgenden Adresse herunterladen:

https://drive.google.com/drive/folders/19AaMrfZZzBOSfabuEsY53BhYVRI32_qL?usp=sharing

Nach Anbringung der Plakate macht bitte ein Einzel- oder Gruppenfoto und schickt diese per Email oder Twitter an Gerardo Morales und Mauricio Macri, die die Hauptverantwortlichen für die politische und mediale Verfolgung der wichtigen sozialen Aktivistin sind:

casarosada@argentina.gob.ar

gobernacion@jujuy.gov.ar

@mauriciomacri

MoralesGerardo1

Wer mag, schickt die Fotos hinterher auch per Email an redazioneitalia@pressenza.com, sie werden dann in die Fotoreportage miteingefügt, die Pressenza dem Event widmet.

Kategorien: Menschenrechte, Politik
Tags: , , , , , , ,

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


App Pressenza

App Pressenza

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

Milagro Sala

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.