Wovon ist Total die Summe? – Die Multinationalen und die Perversion des Rechts

29.09.2018 - Pressenza Muenchen

Wovon ist Total die Summe? – Die Multinationalen und die Perversion des Rechts
(Bild von Verlag Rue de l'échiquier / www.ruedelechiquier.net)

Das französische Buch „De quoi Total est-elle la somme? – Multinationales et perversion du droit“ von Alain Deneault ist 2017 im Pariser Verlag Rue de l’échiquier erschienen. Wir haben die Buchbeschreibung des Verlags für unsere Leser übersetzt.

 

Wovon ist Total die Summe? – Die Multinationalen und die Perversion des Rechts

„Selbst wenn Total ein privates Unternehmen ist, ist es das größte französische Unternehmen und repräsentiert in gewisser Weise das Land selbst“

Zitat Patrick Jean Pouyanné, Vorstandsvorsitzender der Total-Unternehmensgruppe

„Total“, so wurde es genannt, wie in einem schlechten Film voller Übertreibungen. Dieses Unternehmen, das in mehr als 130 Ländern aktiv ist, betreibt die Förderung, Verarbeitung und den Vertrieb von Erdölprodukten und ist darüber hinaus in den Geschäftsfeldern Gas, Solarenergie, Stromerzeugung und chemische Industrie tätig. Das Kapital, über das diese Gesellschaft verfügt, ist zugleich Zeugnis einer Vorgehensweise, die durch den Rechtsstaat und auch die Komplizenschaft anderer Staaten abgesichert wurde. Es ist das Resultat von Tentakel-artigen Aktionen im politischen und wirtschaftlichen Bereich, sei es durch die Beteiligung an internationalen Kartellen, die die Preise für den Aufkauf von Ressourcen im neokolonialen afrikanischen Kontext beeinflussen, oder das Transferieren von Aktivguthaben in willfährige Staaten, sei es durch Outsourcing von Produktionskosten in Form von massiver Umweltverschmutzung oder durch die Zusammenarbeit mit Partnern, die Zwangsarbeit praktizieren.

In diesem Buch zeigt Alain Deneault nicht nur die Macht von Total, sondern auch die Macht einer Handvoll multinationaler Unternehmen, die heute alles beherrschen.

Die Geschichte von Total und seiner Beteiligungen zeigt, wie der Rechtsstaat und die Komplizenschaft von anderen Staaten es einer Firma ganz legal ermöglichen, auf den Erdölpreis und die Aufteilung der Märkte Einfluss zu nehmen, Afrika zum Zwecke der Erdölförderung zu rekolonialisieren, mit politischen Regimen, die offiziell rassistisch sind, zu kollaborieren, Diktatoren und politische Vertreter zu korrumpieren, sich Ländereien durch militärischen Interventionen unter den Nagel zu reißen, Guthaben in Steuerparadiese zu verschieben und finanzielle Infrastrukturen in Freizonen anzusiedeln, oligarchische Regime, die ihre Bevölkerung in die Überschuldung treiben, auszuquetschen, weitläufig die Umwelt zu verschmutzen, so dass auch die Gesundheit der Bevölkerung gefährdet wird, politische Regime, die theoretisch eigentlich souverän sind, zu unterdrücken, Feststellungen abzustreiten und alle juristischen Mittel auszuschöpfen, um den Gegner fertigzumachen sowie Bevölkerungen zu unterjochen und Beratungsverfahren zu kontrollieren.

Jedes dieser fettgedruckten Verben ist Gegenstand eines Kapitels in diesem Buch. Sie stehen für die haarsträubenden Aktionen, die die gegenwärtige politische Ordnung dem multinationalen Unternehmen erlaubt, trotz oder auch dank der Gesetzgebung und der involvierten Justizbehörden ungestraft durchzuführen.

Ergänzt wird das Buch durch einen kurzen Aufsatz mit dem Titel „Le Totalitarisme pervers“ („Der perverse Totalitarismus“), der die oben beschriebenen Fälle in einen größeren Zusammenhang stellt und die Funktionsweise multinationaler Unternehmen grundsätzlich hinterfragt.

 

Den französischen Originaltext sowie weitere Informationen zum Buch finden Sie hier:

https://www.ruedelechiquier.net/diagonales/69-de-quoi-total-est-elle-la-somme-.html

Kategorien: Europa, Kultur und Medien, Ökologie und Umwelt, Politik, Unkategorisiert, Wirtschaft
Tags: , , , , , ,

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


video 10 Jahre Pressenza

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.