8. März, Streik der Frauen: Millionen Menschen marschieren in Madrid

11.03.2018 - Redacción Madrid

Dieser Artikel ist auch auf Spanisch, Französisch, Italienisch verfügbar.

8. März, Streik der Frauen: Millionen Menschen marschieren in Madrid
(Bild von Miguel Angel Invarato)

„Es war keine Demonstration, sondern eine Massenversammlung vom Bahnhof Atocha bis zur Plaza de España“ erklärte unser Partner Miguel Ángel Invarato.

Fotos von Miguel Ángel Invarato

Unter dem Motto „Wir streiken, um alles zu verändern“ übertraf die Demonstration vom 8. März in Madrid alle Erwartungen der Organisatorinnen. Eine Phänomen, das sich an diesem Tag in zahlreichen spanischen Städten und in 177 anderen Ländern wiederholte.

Über eine Millionen Menschen nahmen nach Angaben der Veranstalterinnen an der Demonstration teil, die im Zentrum von Madrid über mehrere Stunden hinweg in feierlicher Atmosphäre verlief.

Frauen aller Altersgruppen und verschiedenster Herkunft verwandelten, begleitet von Männern, die ihr Anliegen teilen, die ganze Stadt in ein großes Fest.

 

Es ist das erste Mal, dass es einen Streik der Frauen gab. Der 8. März, der Tag der Frauen, wurde zu einem Tag der Anklage, des Protestes und der Arbeitsverweigerung. Nach Angaben der Organisatorinnen beteiligten sich 25% aller Angestellten an dem Streik.

 

Dieser Tag kann zu einer Kehrtwende in der Anerkennung der Rechte von Frauen werden, die im Laufe der Geschichte so oft verhöhnt wurden.

Kategorien: Fotoreportagen, International, Menschenrechte, Vielfalt
Tags: , , , ,

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


video 10 Jahre Pressenza

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.