Rom: Proteste vor der argentinischen Botschaft gegen das 2×1 Urteil

11.05.2017 - Rom, Italien - Redazione Italia

Dieser Artikel ist auch auf Spanisch, Italienisch verfügbar.

Rom: Proteste vor der argentinischen Botschaft gegen das 2×1 Urteil
(Bild von Magalí Buj)

Gestern, am 10. Mai um 18 Uhr demonstrierten Aktivisten, in der Mehrheit Argentinier, vor der argentinischen Botschaft in Rom gegen das Urteil des höchsten Gerichts in Argentinien, bekannt als 2 x 1, das es erlauben würde, Strafen für Genozide während der letzten Militärdiktatur zu reduzieren.

Kurz nachdem sich um die 50 Personen mit Protestschildern auf der Piazza di Santa Maria Maggiore versammelt hatten, kam die Polizei und verbot das Hochhalten der Schilder und Banner, bis einige der Demonstranten schließlich gegen 19 Uhr die Genehmigung der Stadt präsentieren konnten, die die Aktivität erlaubte. Die Demonstranten blieben noch lange mit ihren Schildern und Bannern auf dem Gehweg vor der Botschaft, um ihr Anliegen Kund zu tun.

Die italienische Hauptstadt schloss sich somit den zahlreichen Proteste an, die an diesem Tag in in ganz Argentinien stattfanden, um die Entscheidung des Gerichts zu verurteilen. Auch in Deutschland lebende Argentinier schlossen sich den Protesten an.

Kategorien: Europa, Fotoreportagen, Menschenrechte, Südamerika
Tags: , , , , , ,

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


video 10 Jahre Pressenza

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.