Frieden und Abrüstung

Frieden ist langfristig ohne soziale Gerechtigkeit nicht denkbar

ProMosaik e.V. im Gespräch mit Heike Staff, Koordination der gemeinsamen Öffentlichkeitsarbeit des Konsortiums Ziviler Friedensdienst. In einer ungerechten Welt voller Kriege und Gewalt ist der Friede eine Herausforderung, der wir uns Tag für Tag auch in unserem eigenen Leben stellen…

Interview über die Überwindung der Rache-Kultur

Wie können wir heute für den Frieden arbeiten? Wie können wir die Lasten und das Leid der Geschichte hinter uns lassen, um eine Zukunft des unbeschwerten Friedens aufzubauen? Über diese und weitere Fragen hat sich Dr. phil. Milena Rampoldi von…

Soldaten für den Frieden

Als Militärs, die in der DDR in verantwortungsvollen Funktionen tätig waren, wenden wir uns in großer Sorge um die Erhaltung des Friedens und den Fortbestand der Zivilisation in Europa an die deutsche Öffentlichkeit. In den Jahren des Kalten Krieges, in…

Zerschlagung des Faschismus vor 70 Jahren

Der II. Weltkrieg ist vom faschistischen Hitler Deutschland ausgegangen und forderte viele Millionen Todesopfer. In den Konzentrationslagern der Nazis wurden Juden, Sinti und Roma, Homosexuelle, Zwangsarbeiter, politische Gegner, Widerstandskämpfer sowie Soldaten der Anti-Hitler-Koalition und unzählige andere Menschen ermordet. Vor 70…

Atomwaffensperrvertrag in New York: Steinmeier muss Chance für Atomwaffenverbot ergreifen

Anlässlich der Überprüfungskonferenz des Atomwaffensperrvertrags vom 27. April – 22. Mai 2015 in New York fordert die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) Außenminister Steinmeier auf, die historische Chance für ein Verbot nicht verstreichen zu lassen. “Deutschland sollte seinen…

Bundesregierung soll sich stärker für die atomare Abrüstung einsetzen

Die Kampagne atomwaffenfrei.jetzt, die von 50 Organisationen und Gruppen getragen wird, ruft die Bundesregierung auf, anlässlich des Beginns der vierwöchigen Konferenz in New York zur Überprüfung des Atomwaffensperrvertrags am kommenden Montag mutiger für die atomare Abrüstung einzutreten. Der Antrag der…

Dr. Jean Joseph Lévy: eine Stimme für das Zusammenleben zwischen Juden und Muslimen

Dr. phil. Milena Rampoldi von ProMosaik e.V. stellt uns im Interview Dr. Jean Joseph Lévy vor. Er ist ein Jude marokkanischer Herkunft und lebt heute in Berlin. Sein 2011 verstorbener Vater, Universitätsprofessor Simon Lévy, ist der Gründer des einzigen Museums jüdischer Geschichte…

Interview mit Iris Hefets: „Pilgerfahrt nach Ausschwitz“

Dr. phil. Milena Rampoldi von ProMosaik e.V. stellt uns in ihrem Interview Frau Iris Hefets, Mitglied der „jüdischen Stimme für gerechten Frieden in Nahost e.V.“ näher vor. Sie ist Autorin des folgenden Artikels „Pilgerfahrt nach Auschwitz“, der 2010 auf der…

Aufruf an Gorbatschow zur Schaffung einer Weltfriedenskonferenz

Eine Gruppe prominenter Mitglieder der Partei DIE LINKE hat einen offenen Brief an Michail S. Gorbatschow veröffentlicht, den sie am 6. und 7. Juni beim Bundesparteitag der Linkspartei zur Abstimmung bringen wollen. In diesem offenen Brief fordern sie Michail S.…

Irans Atomabkommen und Konflikte im Jemen: die Sicht einer iranischen Politikwissenschaftlerin

Übersetzung aus dem Englischen: Johanna Heuveling Angesichts der Vereinbarung, die zwischen den fünf Atommächte plus Deutschland mit der iranischen Regierung erreicht wurde, die besagt, dass die Sanktionen mit der Verpflichtung aufgehoben werden können, nicht weiter Uran anzureichern oder den Bau…

1 120 121 122 123 124 132